Bei Klassenerhalt

Medien: Mavropanos will VfB nur für Top-Klub verlassen

Konstantinos Mavropanos spielt sich beim VfB in den Vordergrund.
Konstantinos Mavropanos spielt sich beim VfB in den Vordergrund. Foto: Imago

Insbesondere in der Hinrunde war Konstantinos Mavropanos ein Eckpfeiler des VfB Stuttgart. Der Innenverteidiger kann sich offenbar einen Verbleib vorstellen, wenn der Klassenerhalt gelingt - und kein Top-Klub anklopft.

Seit fast zwei Jahren spielt Konstantinos Mavropanos für den VfB Stuttgart. Bisher war der Grieche lediglich vom FC Arsenal ausgeliehen, nach Informationen der Bild-Zeitung verfügen die Schwaben aber über eine Kaufoption in Höhe von 3,5 Millionen Euro. Weiter behauptet die Boulevardzeitung, ein Weiterverkauf nach England könnte dem Bundesligisten 20 Millionen Euro einbringen - doch Mavropanos wolle nicht zu jedem Preis wechseln.

Wechsel nur zu Top-Klub?

Der 24-jährige Abwehrspieler sei im Falle des Klassenerhalts offen für einen Verbleib und würde der Bild-Zeitung zufolge nur dann einen Abschied in Betracht ziehen, wenn ein Spitzenverein ernsthaftes Interesse anmeldet. Ganz so deutlich äußerte sich Mavropanos allerdings nicht: "Stuttgart hat die Option, mich zu verpflichten. Wenn sie das tun, bin ich Spieler des VfB. Das ist alles, was es dazu im Moment zu sagen gibt", wird er von der Bild-Zeitung zitiert.

Florian Bajus  
11.05.2022