BVB setzte sich durch

Medien: Manchester United bot Bellingham zu wenig Gehalt

Jude Bellingham ist beim BVB im Training angekommen.
Jude Bellingham ist beim BVB im Training angekommen. Foto: Getty Images

Jude Bellingham stand ganz oben auf der Liste von Manchester United. Der 17-Jährige stand bereits im Winter vor einem Wechsel von Birmingham City in Richtung Red Devil. Am Ende setzte sich Borussia Dortmund durch.

Jude Bellingham sollte schon im vergangenen Januar von Birmingham City zu Manchester United wechseln, doch stattdessen wurde Bruno Fernandes zunächst für 55 Millionen Euro verpflichtet - ein Volltreffer. Der Klub zog das Angebot in Höhe von 27,5 Millionen Euro für Bellingham zurück und behielt ihn für den Sommer im Blick.

BVB setzte sich gegen United durch

Da hatte aber dann schon Borussia Dortmund seine Fühler ausgestreckt und die Verhandlungen vorangetrieben. Laut ESPN hätte Manchester dennoch Chancen gehabt, doch die vom BVB gebotenen drei Millionen Euro Gehalt wollte der englische Traditionsklub nicht stemmen.

Solskjaer plante schon mit Bellingham

Trainer Ole Gunnar Solskjaer soll bereits mit Bellingham geplant und ihn für rund 20 Einsätze vorgesehen haben. Doch die Klub-Besitzer und Vize-Chef Ed Woodward legten ihr Veto ein und so war der Weg des großen Talents in den Ruhrpott frei. Beim BVB will Bellingham nun seine nächsten Karriereschritte gehen.

Profile picture for user Christopher Michel
Christopher Michel  
07.08.2020