BVB-Forderungen zu hoch

Medien: Manchester United bereit Sancho-Deal platzen zu lassen!

Platzt der Wechsel von Jadon Sancho zu Manchester United nun? Foto: Getty Images

Der Transfer von Jadon Sancho zu Manchester United zieht sich wie Kaugummi. Auch weil die Verantwortlichen von Borussia Dortmund an ihrer Ablöseforderung festhalten. Deshalb könnte der Deal nun platzen.

Wie der englische Telegraph berichtet soll Manchester United so langsam die Geduld verlieren im Poker um Jadon Sancho von Borussia Dortmund. Die Engländer halten die geforderte Ablösesumme von 120 Millionen Euro in Zeiten von Corona für "komplett unrealistisch." Sollte der BVB nicht von einer solchen Forderung abrücken, wolle man den Transfer trotz der Einigung mit Sancho platzen lassen.

Orientierung an Werner und Sané

United soll demnach auch andere Transferziele verfolgen. Bei der Ablöse orientiere sich der Klub an vorangegangenen Transfers wie der von Nationalspieler Timo Werner zum FC Chelsea oder von Leroy Sané zum FC Bayern München. Beide waren für eine Ablöse im mittleren zweistelligen Millionenbereich gewechselt. 

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
05.08.2020