U21-Coach des DFB

Medien: Kuntz vor Engagement bei der türkischen Nationalmannschaft

Der Vertrag von Kuntz beim DFB läuft noch bis 2023.
Der Vertrag von Kuntz beim DFB läuft noch bis 2023. Foto: Imago

Stefan Kuntz steht derzeit noch beim DFB als Cheftrainer der U21-Nationalmannschaft unter Vertrag. Dies könnte sich wohl aber bald ändern, soll der 58-Jährige kurz vor einem Engagement bei der türkischen A-Nationalmannschaft stehen.

Der DFB verliert offenbar Stefan Kuntz an die türkische Nationalmannschaft. Wie der Sportbuzzer unter Berufung eines Berichts von Sabah Spor vermeldet, steht eine Einigung zwischen Stefan Kuntz und TFF-Boss Nihat Özdemir unmittelbar bevor. Mit Nationalmannschafts-Manager Hamit Altintop soll sich Kuntz, der angeblich bereits am Montag in die Türkei gereist ist, derweil bereits einig sein. Der Vertrag des 58-jährigen Übungsleiters läuft beim DFB eigentlich noch bis zur nächsten Europameisterschaft 2023 in Georgien und Rumänien, doch kommt es nun wohl zum Ende der Zusammenarbeit.

Engagement in der Türkei gilt wohl als sehr wahrscheinlich

Im Sommer hatte der frühere Bundesliga-Stürmer mit der deutschen U21-Nationalmannschaft den Europameistertitel gewonnen, im Anschluss seine Zukunft offen gelassen. "Ich glaube, dass ich bis zum Jahresende einfach diese Länderspiele mache und dann diese Zeit und Ruhe brauche und natürlich ein paar Gespräche, um dann auch selber für mich zu wissen, was ist das Richtige", so Kuntz vor wenigen Wochen. Laut Sabah Spor liege die Wahrscheinlichkeit, dass er künftig in der Türkei arbeitet, indessen bei 90 Prozent.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
14.09.2021