Für 6 Millionen?

Medien: Köln erwägt Unions Andersson als Cordoba-Ersatz

Sebastian Andersson spielte eine wichtige Rolle beim Klassenerhalt von Union Berlin. Foto: Lars Baron/Bongarts/Getty Images
Sebastian Andersson spielte eine wichtige Rolle beim Klassenerhalt von Union Berlin. Foto: Lars Baron/Bongarts/Getty Images

Stürmer Jhon Cordoba könnte den 1. FC Köln nach drei Jahren wieder verlassen. Bei der Suche nach einem Ersatz für den Kolumbianer, der 37 Tore und acht Vorlagen in 86 Einsätzen für die Geißböcke erzielte, soll Sportdirektor Horst Heldt bei Union Berlins Sebastian Andersson fündig geworden sein.

Laut Kicker steht der Transfer von Cordoba nach Berlin kurz bevor. Ein Jahr vor Vertragsende ist es die letzte Chance für die Rheinländer, den Angreifer gewinnbringend zu verkaufen. Die Ablöse wird in der Region von 15 Millionen Euro kolportiert. Zumindest ein Teil davon könnte zu Herthas Hauptstadtnachbarn Union Berlin fließen.

Andersson als Cordoba-Ersatz?

Dass Andersson Union Berlin in diesem Sommer verlassen möchte, ist kein Geheimnis. Der 29-Jährige, der in der vergangenen Saison zwölf Tore und drei Vorlagen für den Aufsteiger erzielte, hat Berichten zufolge schon seine Wohnung gekündigt. Der hochverschuldete FC Schalke 04 zeigte großes Interesse für die Talente des Schweden, konnte die festgeschriebene Ablösesumme von rund sechs Millionen Euro aber nicht bezahlen. Die Gültigkeit der Ausstiegsklausel lief Anfang August ab. Nun will der 1. FC Köln zuschlagen.

Sechs Millionen im Gespräch

Der Vertrag des 1,90m großen Mittelstürmers läuft bei Union Berlin noch bis 2022. Auch wenn die Ablösesumme nun frei verhandelbar ist, soll laut Kicker weiterhin ein Betrag von rund sechs Millionen Euro im Raum stehen, den die Kölner an Union überweisen müssten. Andersson fehlte im Kader der Eisernen im DFB-Pokal Spiel gegen den Karlsruher SC.

Auch Union soll Ersatz verpflichten

Die Mannschaft von Urs Fischer besitzt mit Anthony Ujah, Cedric Teuchert, Max Kruse und Marcus Ingvartsen durchaus Alternativen im Kader. Nichtsdestotrotz soll Unions Manager Oliver Ruhnert nach einem Ersatz für den Zielspieler im Falle eines Abgangs suchen.

Profile picture for user Stefan Buczko
Stefan Buczko  
12.09.2020