Fortuna-Fans hoffen wohl vergeblich

Medien: Keine Leihe - Thommy will sich beim VfB durchsetzen

Eine Rückkehr nach Düsseldorf steht für Thommy wohl nicht auf dem Plan. Foto: Imago
Eine Rückkehr nach Düsseldorf steht für Thommy wohl nicht auf dem Plan. Foto: Imago

Fortuna Düsseldorf hat sich durch eine Siegesserie im Aufstiegsrennen von Liga zwei angemeldet. Am Montagabend könnte das Team womöglich auf Rang drei springen. Im Winter stehen Verstärkungen im Raum, viele Fans hoffen dabei auf ein Wiedersehen mit Erik Thommy. Diese Hoffnung ist aber wohl unbegründet.

Wie die Rheinische Post berichtet, gilt eine Verpflichtung des Flügelspielers vom VfB Stuttgart bei der Fortuna als alles andere als realistisch. Demnach wolle sich der 26-Jährige bei den Schwaben durchsetzen und bestehe auch seitens des VfB kein gesteigertes Interesse, Thommy ziehen zu lassen. Eine Ellbogenverletzung aus der Saisonvorbereitung hat den Ulmer bisher lahm gelegt, der Rechtsfuß vom linken Flügel steht aber vor dem Comeback.

Elf Torbeteiligungen in Abstiegssaison

Beim VfB Stuttgart betrachten sie Thommy wohl als eine Art internen Neuzugang, der die Qualität im Kader nochmal erhöht. Immerhin waren dem Konter-Spezialisten in seiner letzten Bundesliga-Saison elf Torbeteiligungen gelungen. Dies auf Leihbasis bei der Fortuna, wo sie Thommy deshalb immer noch in bester Erinnerung behalten. Den Abstieg konnte auch der Mittelfeldmann nicht verhindern, am Aufstieg wird er nun wohl nicht mithelfen. Dem Bericht zufolge spricht schon das Gehalt von Thommy beim VfB Stuttgart gegen eine Rückkehr. Die kann er sich selbst aber wohl auch inhaltlich nicht vorstellen.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
10.01.2021