Silva, Kamada & Co

Medien: Kein Eintracht-Star besitzt eine Ausstiegsklausel!

Die Eintracht-Stars Martin Hinteregger, Evan N'Dicka, Daichi Kamada, Filip Kostic und Andre Silva besitzen wohl alle keine Ausstiegsklausel. Foot: Imago

Die Gerüchte um die Stars von Eintracht Frankfurt halten sich hartnäckig. Doch einem Medienbericht zufolge sitzen die Verantwortlichen ohnehin am längeren Hebel, denn eine Ausstiegsklausel habe demnach kein Spieler.

Andre Silva ist bei Eintracht Frankfurt nach seinen 28 Bundesligatoren in der vergangenen Saison kaum zu halten. Atletico Madrid, Manchester United und Manchester City wurden zuletzt gehandelt. Der 25-jährige Angreifer hat bei der Europameisterschaft mir Portugal noch die Möglichkeit seinen Marktwert weiter zu steigern. Ein Verkauf des Toptorjägers ist sehr wahrscheinlich, allerdings werden ihn Interessenten nicht zum Spottpreis bekommen.

Mündliche Vereinbarungen, aber keine Klauseln

Denn wie der TV-Sender Sport1 berichtet, besitzt kein einziger Eintracht-Star eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag. Bei Silva gibt es zwar eine mündliche Vereinbarung, dass die Verantwortlichen bei einer bestimmten Ablösesumme mit Interessenten verhandeln, schriftlich fixiert ist diese aber nicht. Bei anderen Spielern, die als mögliche Wechselkandidaten gehandelt werden, müssen Klubs wohl ebenfalls tief in die Tasche greifen.

Eintracht am längeren Hebel - außer bei Hütter

Zuletzt wurden vor allem Filip Kostic und Daichi Kamada als Wechselkandidaten für den Sommer gehandelt. Beide besitzen demnach keine Ausstiegsklausel und könnten ordentlich Geld in die Kasse der Hessen spülen. In Zeiten der Coronakrise ein großer Wettbewerbsvorteil, dass kein Spieler den Verein dank einer Ausstiegsklausel verlassen kann. Und am Ende auch durchaus kurios, dass einzig Ex-Trainer Adi Hütter eine solche Vereinbarung in seinem Arbeitsvertrag stehen und von dieser Gebrauch gemacht hatte.

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
08.06.2021