Verstärkung

Medien: Juve nimmt Abstand von Memphis - Einigung bei Milik

Milik soll Juventus' Offensive verstärken. Foto: SYLVAIN THOMAS/AFP via Getty Images
Milik soll Juventus' Offensive verstärken. Foto: SYLVAIN THOMAS/AFP via Getty Images

Juventus will sich im Angriff noch verstärken - das offenbar aber doch nicht mit Memphis Depay vom FC Barcelona. Stattdessen arbeiten die Turiner angeblich auf Hochtouren an der Verpflichtung von Olympique Marseilles Arkadiusz Milik.

Laut der Redaktion des für gewöhnlich gut informierten italienischen Reporters Gianluca Di Marzio hat sich Juventus gegen eine Verpflichtung von Memphis Depay entschieden. Der Grund: Der Niederländer fordere dem italienischen Rekordmeister schlichtweg zu viel Gehalt. Beim 28-Jährige dürfte sich dadurch ein Verbleib beim FC Barcelona abzeichnen, während Pierre-Emerick Aubameyang dafür zum FC Chelsea wechseln könnte.

Milik auf Leihbasis inklusive Kaufoption zu Juventus

Juventus will nun wohl unbedingt Arkadiusz Milik an Land ziehen. Dies hätten die Turiner am Dienstag im Rahmen einer Sitzung der Vereinsführung beschlossen. Die Bianconeri haben sich scheinbar bereits mit Olympique Marseille auf eine Leih geeinigt. Juventus wird demzufolge eine Gebühr von zwei Millionen Euro an die Franzosen entrichten, sich zugleich aber eine Kaufoption in Höhe von acht Millionen Euro sichern.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
23.08.2022