Ambitioniertes Vorhaben

Medien: Jorge Mendes will Joao Felix zu PSG lotsen

Felix wechselte 2019 von Benfica zu Atletico. Foto: Angel Martinez/Getty Images
Felix wechselte 2019 von Benfica zu Atletico. Foto: Angel Martinez/Getty Images

Angeblich plant Joao Felix seinen Abgang von Atletico Madrid. Der mächtige Berater des Angreifers, Jorge Mendes, soll dafür sorgen - und zwar mit einem Vorstoß bei Paris Saint-Germain.

Wie die spanische Digitalzeitung Okdiario berichtet, will Jorge Mendes seinen Klienten Joao Felix bei Paris Saint-Germain unterbringen. Demnach würde der Agent versuchen, PSG von einem Transfer des portugiesischen Nationalspieler zu überzeugen. Zuvor hatte bereits die Tageszeitung AS berichtet, dass die Pariser Interesse an einer Verpflichtung des 22-jährigen Offensivmanns bekunden könnten.

Auch FC Bayern noch interessiert?

Offenbar verfolgt daneben auch der FC Bayern, was mit Felix bei Atletico Madrid geschieht. Wie Sport1 bereits vor einigen Wochen berichtet hatte, sollen die Verantwortlichen der Münchner zu den Madrilenen bereits im Juni Kontakt aufgenommen haben. Der deutsche Rekordmeister erkundigte sich scheinbar, ob ein Transfer von Joao Felix möglich wäre. Atleticos Sportdirektor Andrea Berta soll dem FC Bayern jedoch direkt zu verstehen gegeben haben, dass man den Offensivspieler nicht ziehen lassen möchte - nicht einmal für 80 Millionen Euro. Ob dem immer noch so wäre, bleibt spekulativ.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
07.11.2022