Zu Italiens Meister?

Medien: Inter Mailand buhlt um Nationalspieler Gosens

Die Farben blieben für Gosens die gleichen. Foto: Getty Images
Die Farben blieben für Gosens die gleichen. Foto: Getty Images

Inter Mailand befindet sich auf bestem Wege, den Meistertitel aus der vergangenen Saison zu verteidigen. Es wäre angesichts der Umwälzungen im Kader ein besonders starkes Stück, das unter dem neuen Trainer Simone Inzaghi gelänge. Der bekommt im Winter-Transferfenster womöglich noch Verstärkung.

Wie italienische Medien übereinstimmend berichten, steht Inter vor einer Leihe von Felipe Caicedo. Der Ecuadorianer spielt seit Sommer für den FC Genua, dort aber keine Hauptrolle. Zuvor war der Routinier jahrelang bei Lazio tätig, wo Inzaghi ihn bestens kennengelernt hat. Bei Inter soll er eine zusätzliche Alternative im Angriff darstellen und nicht zuletzt den Ausfall von Joaquin Correa auffangen, der sich unter der vergangenen Woche wenige Minuten nach Anpfiff des Pokalspiels gegen den FC Empoli verletzt hatte. Neben Caicedo buhlt Inter laut Berichten aktuell aber auch um einen Flügelspieler.

Perisic-Nachfolge gesucht

Weil Ivan Perisic (kommende Woche 33 Jahre alt) noch keinen neuen Vertrag unterschrieben hat, besteht nach aktuellem Stand ab Sommer eine Vakanz auf der linken Seite. Da gilt schon lange Filip Kostic von Eintracht Frankfurt als Favorit, inzwischen beschäftigt sich der Klub aus der Modemetropole aber auch mit Robin Gosens. Der deutsche Nationalspieler fehlt Atalanta verletzt noch voraussichtlich bis Ende Februar, hat dennoch einige Interessenten auf den Plan gerufen. Ein lukratives Angebot von Newcastle United hat bisher nicht zum Transfer geführt, nun befindet sich der neureiche Premier-League-Klub etwa laut eines Berichts der Gazzetta dello Sport im Transferduell mit Inter.

Gosens nur bis 2023 unter Vertrag

Dem in Mailand erscheinenden Blatt zufolge sind aber noch einige Hürden zu überwinden. So sehe Atalanta den Marktwert von Gosens bei etwa 35 Millionen Euro, Inter könne derzeit aber nur ein Modell mit einer Ausleihe des Linksfußes anbieten, erst im Sommer eine vollständige Übernahme der Transferrechte in Angriff nehmen. Ob sich der Klub aus Bergamo darauf einlässt, muss wohl bezweifelt werden. Spätestens am Saisonende steht aber wohl ein Abschied von Gosens an, weil sein Vertrag dann nur noch ein Jahr läuft. "Ich habe nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass ich gerne den nächsten sportlichen Schritt machen will, wenn die Bundesliga ruft oder das Gesamtpaket bei einem anderen Verein passt", hatte er schon im Sommer 2021 beim TV-Sender Sport1 erklärt.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
25.01.2022