Zweitligatorjäger

Medien: HSV trifft sich mit Dursun - Ersatz für Terodde?

Serdar Dursun von Darmstadt 98 steht beim HSV hoch im Kurs. Foto: Imago

Die Planungen für die kommenden Saison laufen beim Hamburger SV bereits auf Hochtouren. Die Hanseaten planen dabei mittlerweile auch ganz konkret für die 2. Bundesliga. Mit Serdar Dursun vom SV Darmstadt 98 ist ein zweitligaerfahrener Angreifer nun in den Fokus geraten.

Wie die Bild-Zeitung berichtet, hat sich der Hamburger SV in Persona von Sportvorstand Jonas Boldt und Sportdirektor Michael Mutzel am Freitag mit Darmstadts Torjäger Serdar Dursun getroffen und einen Transfer ausgelotet. Der 29-jährige Türke ist gemeinsam mit HSV-Stürmer Simon Terodde aktuell der beste Torschütze der 2. Bundesliga. Beide haben bislang 21 Treffer erzielt. Dursuns Vertrag bei SV Darmstadt 98 läuft im Sommer aus, auch der FC Schalke 04 soll bereits Kontakt zu ihm aufgenommen haben.

Rückkehr in die Heimatstadt? 

Im Hamburg läuft der Vertrag von Terrode ebenfalls aus. Eine Verlängerung liegt aktuell auf Eis. Nimmt Dursun seinen Platz ein? Dursun ist gebürtiger Hamburger, spielte aber, anders als sein kleiner Bruder Serkan (FC St. Pauli II) nie im Nachwuchs der beiden Zweitligisten HSV oder St. Pauli. Ein Abgang aus Darmstadt ist beschlossene Sache. Gut möglich, dass die Hamburger mit dem Heimatfaktor punkten können. Doch auch die Bundesliga könnte den Offensivspieler reizen. In 156 Zweitligaspielen traf Dursun bislang 61-mal. Auf sein erstes Bundesligaspiel wartet er noch. Mit dem Hamburger SV liegt dieser Traum in der kommenden Saison aktuell in weiter Ferne.

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
01.05.2021