Senkrechtstarter

Medien: HSV-Talent Alidou vor Wechsel in die Bundesliga?

Alidou feierte zuletzt ein gelungenes Debüt für die U20. Foto: Getty Images
Alidou feierte zuletzt ein gelungenes Debüt für die U20. Foto: Getty Images

Faride Alidou ist in den vergangenen Wochen so etwas wie der Senkrechtstarter beim Hamburger SV. Seit seinem Profidebüt Mitte Oktober stand das Eigengewächs in allen fünf Pflichtspielen auf dem Platz, zweimal sogar in der Startelf. Die Qualitäten des Talents rufen nun wohl auch andere Klubs auf den Plan. 

Dabei ist auch die Vertragssituation des 20-Jährigen interessant. Sein Kontrakt beim HSV läuft im Sommer aus, nach aktuellem Stand wäre Alidou also zum Nulltarif zu haben, jedenfalls, was eine Ablöse anbelangt. Ein hoffnungsvolles Nachwuchstalent ohne Abstandszahlung zu verlieren, genau dieses Schreckensszenario droht dem HSV laut eines Berichts des Hamburger Abendblatts. Denn der offensiv vielseitige Angreifer soll dem Lokalblatt zufolge das Interesse von Bundesligisten geweckt haben.

Einigung lässt auf sich warten

Die Gerüchteküche brodelt, mehrere namentlich nicht genannte Klubs sollen bei den Beratern von Alidou bereits lukrative Angebote hinterlegt haben, heißt es. Parallel laufen längst Gespräche über eine Verlängerung beim HSV, mit der der Jungprofi sich auch finanziell deutlich besser stellen würde. Jedoch lässt eine Einigung eben auf sich warten und könnte die Aussicht auf einen individuellen Aufstieg in die Bundesliga sehr verlockend sein. Auf einen Aufstieg mit den Rothosen zu spekulieren, bietet sich bei aktuell Platz sieben nur leidlich an.

Gelungenes U20-Debüt

Beim HSV herrsche dennoch die Hoffnung, bis Jahresende einen Abschluss erzielen zu können. Unter anderem, weil sich der umworbene Angreifer sehr wohl im Verein fühle und auch gegenüber Trainer Tim Walter Dankbarkeit für seine Chance bei den Profis spüre. Alidou hat so oder so die Möglichkeiten, sich noch interessanter zu machen, ob für Hamburg oder andere Vereine. Beim Debüt in der U20-Nationalmannschaft des DFB gelang dies zuletzt glänzend: Das HSV-Talent steuerte am Donnerstag zum Sieg in Frankreich einen Treffer bei und holte einen Strafstoß heraus.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
14.11.2021