Verlässt die Bayern

Medien: Hertha erkundigte sich nach Supercup-Held Martinez

Martinez köpfte Bayern zum Supercup-Erfolg.
Martinez köpfte Bayern zum Supercup-Erfolg. Foto: Getty

Javi Martinez wird den FC Bayern trotz seines Siegtreffers im Supercup gegen Sevilla (2:1) wohl verlassen. Angeblich habe sich mit Hertha BSC sogar ein Bundesliga-Klub beim Spanier erkundigt.

Laut Abgaben der Bild-Zeitung zog die Hertha einen Transfer von Javi Martinez in Erwägung. Demnach hätte der Hauptstadt-Klub um Investor Lars Windhorst den Mittelfeldspieler des FC Bayern auf einer Liste gehabt, um die Abgänge von Per Skjlebred und Marko Grujic zu kompensieren.

Wegen Gehalt: Hertha blitzt ab

Allerdings wird es mit einem Transfer innerhalb der Bundesliga von München nach Berlin nichts werden. Problem sei nämlich das Gehalt des 32-Jährigen, das bei Bayern zehn Millionen Euro betragen soll und der Hertha deutlich zu hoch ist.

Hingegen deutet es weiter darauf hin, dass Martinez zu seinem Ex-Klub Athletic Bilbao zurückkehren wird. Zu Verhandlungen sei der Spanier unter der Woche ins Baskenland gereist. Da vor dem Supercup allerdings noch keine Einigung erzielt wurde, reiste er mit den Bayern nach Budapest und avancierte dort - in seinem wohl letzten Pflichtspiel für den Rekordmeister - zum glücklichen Matchwinner.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
25.09.2020