Sportdirektor lässt Zukunft offen

Medien: Hertha BSC will Friedrich halten

Geht es nach den Verantwortlichen von Hertha BSC, bleibt Arne Friedrich dem Klub erhalten. Foto: Imago.
Geht es nach den Verantwortlichen von Hertha BSC, bleibt Arne Friedrich dem Klub erhalten. Foto: Imago.

Arne Friedrich lässt seine Zukunft offen. Hertha BSC soll nichtsdestotrotz daran interessiert sein, den Sportdirektor zu halten.

Das berichtet der kicker. Demnach wolle man die Zusammenarbeit mit Arne Friedrich über diese Saison hinaus fortführen. Der ehemalige Innenverteidiger stieg im Sommer vergangenen Jahres zum Sportdirektor bei Hertha BSC auf und trat nach dem Aus von Geschäftsführer Michael Preetz im Januar in dessen Fußstapfen. Zur neuen Saison wird Fredi Bobic in der Hautptstadt anheuern, zudem wird Dirk Dufner, einst Sportdirektor beim SC Freiburg und bei Hannover 96, als Kaderplaner installiert.

Friedrich will nach der Saison entscheiden

Dem Bericht zufolge gelte Friedrich intern als "perfektes Bindeglied" zwischen der Mannschaft, dem Trainerstab und der Führungsetage. Vor wenigen Tagen erläuterte der 41-Jährige, nach der laufenden Saison eine Entscheidung über seine Zukunft treffen zu wollen. Im Fokus steht der Klassenerhalt mit der Hertha, die aufgrund der Mannschaftsquarantäne erst 28 statt 31 Bundesligaspiele absolviert hat und mit 26 Punkten den 17. Tabellenplatz belegt. 

Florian Bajus  
02.05.2021