Nach Champions League-Aus

Medien: Guardiola sorgt für Zundstoff innerhalb der Mannschaft

City-Trainer Pep Guardiola steht in der Kritik.
City-Trainer Pep Guardiola steht in der Kritik. Foto: Getty Images

Manchester City betreibt nach der 1:3-Niederlage im Champions League-Viertelfinale gegen Olympique Lyon Ursachenforschung. Trainer Pep Guardiola steht intern wohl in der Kritik.

Es war ein Schock für Manchester City: Der haushohe Favorit unterlag im Champions League-Viertelfinale Olympique Lyon mit 1:3. Verwunderlich war vor allem die von Pep Guardiola gewählte Aufstellung mit Dreierkette. Der Katalane ließ sein Erfolgssystem in der Schublade und stellte auf eine vorher nie praktizierte Variante um.

Zweifelt das Team an Guardiola?

Die Strafe folgte auf dem Fuß, Lyon nutzte die Lücken aus und sicherte sich das Weiterkommen. Die Entscheidung von Guardiola hat intern offenbar für Unruhe gesorgt. Wie das gut informierte englische Portal The Athletic enthüllt hat, sorgt die Trainer-Personalie innerhalb des Teams durchaus für Zündstoff. Seine Entlassung muss Guardiola wohl dennoch nicht fürchten.

Profile picture for user Christopher Michel
Christopher Michel  
18.08.2020