Spekulationen um VfL-Coach

Glasner wollte nicht zu Salzburg zurück - droht Rausschmiss in Wolfsburg?

Glasner ist seit Sommer 2019 Cheftrainer in Wolfsburg.
Glasner ist seit Sommer 2019 Cheftrainer in Wolfsburg. Foto: Imago

Red Bull Salzburg lässt Cheftrainer Jesse Marsch zur neuen Saison zu RB Leipzig ziehen. Klar ist: Nachfolger in der Mozartstadt wird Matthias Jaissle. Dies bedeutet zugleich, dass Oliver Glasner vom VfL Wolfsburg nicht zurückkehren wird.

Die Gerüchte um einen Abgang von Oliver Glasner beim VfL Wolfsburg halten weiter an. Der Österreicher wurde jüngst immer wieder mit einer Rückkehr zu Red Bull Salzburg in Verbindung gebracht. Wie der Sportbuzzer und die österreichische Tageszeitung Krone übereinstimmend berichten, hatte der Coach des VfL Wolfsburg jedoch kein Interesse daran, nach Salzburg zurückzugehen. Demnach empfand der 46-Jährige dies als etwaigen Karriere-Rückschritt.

Glasner hält sich bedeckt

Glasner besitzt in Wolfsburg noch einen Kontrakt bis 2022, kann die 'Wölfe' mittels Ausstiegsklausel allerdings vorzeitig verlassen. Bei Eintracht Frankfurt wird er als Nachfolger für den zu Borussia Mönchengladbach wechselnden Adi Hütter gehandelt. Wie der Sportbuzzer außerdem angibt, droht Glasner für den Fall, dass er keinen anderen Job findet, der Rausschmiss beim VfL. In Wolfsburg seien die Verantwortlichen um Manager Jörg Schmadtke und Sportdirektor Marcel Schäfer nämlich verärgert darüber, dass sich der Trainer nicht zum Verein bekannt und indes Fragen zu seiner Zukunft offen lässt.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
29.04.2021