Knatsch mit der Führung

Medien: Glasner in Wolfsburg vor dem Aus

Oliver Glasner steht beim VfL Wolfsburg angeblich vor der Entlassung.
Oliver Glasner steht beim VfL Wolfsburg angeblich vor der Entlassung. Foto: Imago Images

Es knirscht beim VfL Wolfsburg – und das nicht zu wenig. Cheftrainer Oliver Glasner soll vor der Entlassung stehen. Das Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim (Sonntag, 15.30 Uhr) könnte das letzte unter seiner Verantwortung sein.

Nicht mal eineinhalb Jahre, nachdem die Zusammenarbeit zwischen dem VfL Wolfsburg und Oliver Glasner beschlossen wurde, droht diese in Kürze zu enden. Das Fachmagazin kicker bezeichnet eine mögliche Entlassung des Österreichers als " fast schon unumgänglich". Doch was war passiert?

Glasner übt deutliche Kritik

Während der Pressekonferenz vor dem anstehenden Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim ließ Glasner mit deutlicher Kritik an der Sommer-Transferpolitik aufwarten. "Ich habe nur gesagt, dass wir das Transferziel in der Offensive nicht realisieren konnten. Das ist schade, darüber haben wir uns monatelang unterhalten. Das habe ich kundgetan, weil wir über unsere wenigen geschossenen Tore gesprochen haben", sagte Glasner.

Ungeschlagen, aber im Niemandsland

Die Wolfsburger sind in dieser Saison zwar noch ungeschlagen, bewegen sich mit einem Sieg und fünf Remis aber im Niemandsland der Tabelle. Sportgeschäftsführer Jörg Schmadtke, der unlängst seinen Vertrag vorzeitig bis 2022 verlängert hatte, kontert Glasner im kicker: "Ich finde es nicht gut, ich finde den Zeitpunkt unglücklich. Seine Unzufriedenheit scheint so groß zu sein, dass er sich nun geäußert hat."

Fast kein Austausch mehr

Dem Sportbuzzer zufolge ist die Kommunikation zwischen Glasner und Schmadtke nahezu vollständig zum Erliegen gekommen – beide würden nur noch das Nötigste untereinander austauschen. Vor der Sonntagspartie gegen Hoffenheim soll keine Veränderung auf der Trainerposition vorgenommen werden. Es scheint aber so, als würde Glasners Schaffenszeit in der Autostadt in der kommende Woche zu Ende gehen.

Profile picture for user Andre Oechsner
Andre Oechsner  
06.11.2020