2 Pflichtspiele für den BVB

Medien: Fortuna mit starkem Interesse an Papadopoulos

Papadopoulos spielt hauptsächlich in der Drittliga-Truppe des BVB. Foto: Getty Images
Papadopoulos spielt hauptsächlich in der Drittliga-Truppe des BVB. Foto: Getty Images

Borussia Dortmund hat während der gesamten Spielzeit immer wieder mit personellen Engpässen gerade im Defensivverbund zu kämpfen. Für Antonios Papadopoulos bot sich so anfangs der Spielzeit in zwei Partien die Möglichkeit, bei der Bundesliga-Mannschaft vorzuspielen. Eigentlich gehört der Defensiv-Allrounder zu den Leistungsträgern der Drittliga-Truppe des BVB.

Im August stand der 22-Jährige 90 Minuten beim Erstrunden-Sieg der Schwarzgelben im DFB-Pokal gegen den SV Wehen Wiesbaden auf dem Feld, debütierte zudem bei einer Einwechslung am 1. Spieltag gegen Eintracht Frankfurt in der Bundesliga. Seither stand der vor der Saison vom Halleschen FC für die Zweitvertretung verpflichtete Papadopoulos noch einige Male im Kader, ohne bislang auf weitere Einsätze zu kommen. Ob sich nochmal die Chance ergibt, für Schwarzgelb in der Bundesliga aufzulaufen, scheint fraglich. Denn im Sommer könnten sich die Wege trennen.

Schon im Winter Thema in Düsseldorf

Wie Sport1 berichtet, hat Fortuna Düsseldorf großes Interesse an einer Verpflichtung von Papadopoulos. Für den Sechser, der auch als Innenverteidiger auflaufen kann, wäre es ein Aufstieg, der mit der zweiten Mannschaft des BVB nie möglich sein wird. Jedenfalls, sofern Fortuna die Klasse im Unterhaus hält, wonach es zuletzt doch stark aussah. Dem TV-Sender zufolge stand Papadopoulos schon im Winter auf dem Zettel der Verantwortlichen in Düsseldorf, im zweiten Anlauf sollte einem Transfer nicht viel im Weg stehen. Der BVB jedenfalls lässt ambitionierte Kicker aus der zweiten Mannschaft für gewöhnlich ziehen und soll, so der Bericht, eine sparsame Ablösesumme im niedrigen sechsstelligen Bereich fordern. 

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
25.03.2022