Zweiter Linksfuß nach Koutris

Medien: Fortuna holt auch Innenverteidiger Krajnc

Krajnc (in gelb) steht vor einem Wechsel in die 2. Bundesliga. Foto: Paolo Bruno/Getty Images for Lega Serie B
Krajnc (in gelb) steht vor einem Wechsel in die 2. Bundesliga. Foto: Paolo Bruno/Getty Images for Lega Serie B

Die von langer Hand geplante leihweise Verpflichtung von Leonardo Koutris seitens Fortuna Düsseldorf steht unmittelbar bevor. Neben dem Linksverteidiger verstärkt sich der Bundesliga-Absteiger wohl mit einem Innenverteidiger. Luka Krajnc soll aus Italien kommen.

Dies berichtet die Rheinische Post. Demnach soll die Unterschrift unmittelbar bevorstehen, der Slowene soll am Montag die sportmedizinische Untersuchung absolvieren. Alsdann steht einer Verpflichtung nichts mehr im Wege, die Fortuna wohl keine Unsummen kosten dürfte. Immerhin ist Krajnc aktuell bei Frosinone Calcio in der Serie B keine Stammkraft. Der 26-Jährige blickt auf immerhin 34 Spiele in der höchsten italienischen Spielklasse zurück. Zum Großteil liegen die allerdings am Anfang seiner Karriere, als Krajnc durchaus als vielversprechendes Talent galt.

Linksfuß für Rösler

2012 debütierte er mit nur 18 Jahren für den FC Genua in der Serie A. Zuletzt stand der Verteidiger erstmals seit November 2018 im Kader der Nationalmannschaft, für die er zwischen 2015 und '18 drei Spiele absolviert hat. Krajnc soll dem Vernehmen nach vor allem ob seines starken linken Fußes für Fortuna Düsseldorf interessant sein. Das bislang gesetzte Duo aus Kevin Danso und Andre Hoffmann besteht aus zwei Rechtsfüßen. Auch Top-Talent Jamil Siebert, das seinen Vertrag verlängern und als vierter Innenverteidiger bei den Profis von Trainer Uwe Rösler firmieren soll, ist mit rechts stärker als mit links.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
27.09.2020