Verlässt der Innenverteidiger den VfB?

Medien: Eintracht erneuert Interesse an Kempf

Marc Oliver Kempf soll weiter bei der Eintracht auf dem Zettel stehen. Foto: Imago.
Marc Oliver Kempf soll weiter bei der Eintracht auf dem Zettel stehen. Foto: Imago.

Marc Oliver Kempf soll ein unterschriftsreifes Vertragsangebot vom VfB Stuttgart vorliegen, mit einer Verlängerung aber zögern. Der Innenverteidiger könnte die Schwaben verlassen, im Zuge dessen tauchen erneut Gerüchte um Eintracht Frankfurt auf.

So berichtet die Stuttgarter Zeitung, Eintracht Frankfurt habe das Interesse an Kempf "unlängst erneuert". Bereits vor zwei Wochen kursierten Medienberichte, laut denen Kempf bei den Hessen auf dem Zettel stehe. Der Stuttgarter Zeitung zufolge hänge das Interesse mit der unklaren Zukunft von Evan N'Dicka zusammen. Der 21-jährige Franzose ist in dieser Saison eine absolute Stammkraft und hat seit dem achten Spieltag jedes Bundesligaspiel über 90 Minuten gespielt, sofern er nicht verletzt oder gesperrt war. Angeblich soll der FC Arsenal seine Fühler nach ihm ausgestreckt haben. 

Kempf zögert mit Vertragsverlängerung

Wie sich Kempfs Zukunft beim VfB Stuttgart gestalten wird, ist derweil offen. Der Defensivspezialist wechselte 2018 ins Schwabenland, sein Vertrag endet im kommenden Jahr. Neben der Stuttgarter Zeitung berichtet auch die Bild-Zeitung von einem Angebot zu einer Vertragsverlängerung, das ihm vorliegen soll. Jedoch zögere er mit einer Entscheidung. Dem Vernehmen nach ist im Vertrag eine Ausstiegsklausel verankert. Bei einem Wechsel nach Frankfurt könnte Kempf auf den ein oder anderen ehemaligen Weggefährten treffen, bereits von 2007 bis 2014 spielte er für die SGE. 

Florian Bajus  
01.05.2021