Neuer Bayern-Boss?

Medien: Eberl-Wechsel zum FC Bayern fix - Start frühestens im März

Max Eberl soll der neue starke Mann des FC Bayern werden. Foto: Getty Images.
Max Eberl soll der neue starke Mann des FC Bayern werden. Foto: Getty Images.

Max Eberls Rückkehr auf die Fußballbühne soll angeblich perfekt sein. Der Ex-Manager von Borussia Mönchengladbach und ehemalige Sportchef von RB Leipzig soll vor einem Wechsel zum FC Bayern stehen.

Eberl soll beim FC Bayern anheuern

Dies vermeldet Sky Sport am Montagvormittag. Demnach sei beschlossene Sache, dass Eberl in Zukunft als Sportvorstand des FC Bayern agieren werde. Der 50-Jährige stände somit über Christoph Freund, der im September als Sportdirektor an der Säbener Straße angeheuert hat.

Startschuss im März?

Wie der Pay-TV-Sender und die Bild-Zeitung übereinstimmend melden, soll Eberl in München einen langfristigen Vertrag unterzeichnen. Sein Einstieg sei frühestens für März geplant, soll aber definitiv im Laufe der Rückrunde vollzogen werden. Als Grund für den späten Zeitpunkt wird angeführt, dass die kommende Aufsichtsratssitzung des FC Bayern für den 26. Februar geplant sei und das Gremium grünes Licht erteilen müsse. Daran, so wird es suggeriert, soll der Deal ebenso wenig scheitern wie an der Ablöse-Zahlung. Demnach sollen für Eberl, der von RB Leipzig lediglich freigestellt wurde, weniger als fünf Millionen Euro fällig werden.

Update: Auch ran berichtet von der sich anbahnenden Verpflichtung Eberls. Laut dem Portal soll kürzlich eine finale Unterhaltung zwischen Eberl und Herbert Hainer stattgefunden haben. Der Vereinspräsident ist auch Vorsitzender des Aufsichtsrates, der für Entscheidungen auf Vorstandsebene zuständig ist. Eberls Engagement beim FC Bayern dürfte lediglich Formsache sein, so ran.

Profile picture for user Florian Bajus
Florian Bajus  
15.01.2024