Transfer vor Abschluss?

Medien: Dreijahresvertrag für Götze - Aufstieg zu Spitzenverdienern

Götze wird PSV Eindhoven wohl verlassen. Foto: Martin Rose/Getty Images
Götze wird PSV Eindhoven wohl verlassen. Foto: Martin Rose/Getty Images

Mario Götze zieht es allem Anschein nach in die Bundesliga zurück. Der ehemalige Spieler von Borussia Dortmund und dem FC Bayern steht vor einem Transfer zu Eintracht Frankfurt. Am Main soll er zu den Spitzenverdienern aufsteigen.

Die PSV Eindhoven wird nach Cheftrainer Roger Schmidt voraussichtlich auch Mario Götze verlieren. Über einen Abschied des offensiven Mittelfeldspielers wird spekuliert, seit bekannt wurde, dass Schmidt bei Benfica anheuern wird - laut der Bild-Zeitung und Sport1 wird Götze seinem Förderer aber nicht nach Portugal folgen, sondern zu Eintracht Frankfurt wechseln.

Bis zu 4 Millionen Euro Gehalt?

Der Bild-Zeitung zufolge wird Götze zeitnah zum Medizincheck erwartet, anschließend stehe die Vertragsunterschrift bevor. Der Ex-Spieler von Borussia Dortmund und dem FC Bayern werde sich bis 2025 an den Europa-League-Sieger binden. Das Jahresgehalt belaufe sich auf 3,5 Millionen Euro plus erfolgsabhängige Prämien, demgegenüber beziffert Sport1 das Salär auf 4 Millionen Euro. 

Ehrgeiziger Götze

In Frankfurt werde Götze zu den Topverdienern aufsteigen, doch monetäre Gründe seien für den Wechsel nicht ausschlaggebend. So habe Götze gemäß der Bild-Zeitung andernorts mehr verdienen können, das Gesamtpaket der SGE habe jedoch den finalen Ausschlag gegeben. Wie Sport1 berichtet, fühle sich Götze bereit für eine Rückkehr in die Bundesliga und wolle seine Qualitäten noch einmal unter Beweis stellen - auch in der Champions League, in der Götze letztmals bei der 0:2-Niederlage des BVB gegen Paris St. Germain am 11. März 2020 gespielt hat. 

Florian Bajus  
21.06.2022