Bleibt der Flügelspieler?

Medien: Diawusie-Transfer in die Türkei geplatzt

Agyemang Diawusie könnte Dynamo Dresden verlassen. Foto: Getty Images.
Agyemang Diawusie könnte Dynamo Dresden verlassen. Foto: Getty Images.

Agyemang Diawusie gilt bei Dynamo Dresden als Abschiedskandidat. Der Offensivspieler wurde zuletzt mit dem türkischen Zweitligisten Samsunspor in Verbindung gebracht, angeblich ist der Wechsel aber geplatzt.

Das meldet das Portal Tag24. Demnach soll sich der Transfer von Diawusie zu Samsunspor zerschlagen haben. Ob der Außenbahnspieler Dynamo Dresden im Januar verlassen wird, ist unklar. Diawusie wurde im Sommer 2020 vom FC Ingolstadt verpflichtet und absolvierte in der abgelaufenen Saison 24 Drittligaspiele, in denen er 13-mal für die Startelf nominiert wurde. In der aktuellen Spielzeit stehen lediglich fünf Einsätze in der 2. Bundesliga über 157 Minuten zu Buche. Da der Vertrag im Sommer ausläuft, besteht nur noch bis zum 31. Januar die Chance auf eine Ablösesumme.

Sohm und Hosiner vor Abschied

Anders als Diawusie sollen Pascal Sohm und Philipp Hosiner laut Tag24 neue Arbeitgeber gefunden haben. Demnach hat Sohm mit dem Drittligisten Waldhof Mannheim eine Einigung erzielt, an Hosiner seien sowohl Viktoria Köln als auch die Kickers Offenbach interessiert. In beiden Fällen könne zeitnah Vollzug vermeldet werden - Diawusie wird anscheinend aber noch eine Weile warten müssen.

Florian Bajus  
09.01.2022