Nach einem Jahr in Brasilien

Medien: Dani Alves will Sao Paulo verlassen und nach Europa zurück

Alves plant wohl eine Europa-Rückkehr.
Alves plant wohl eine Europa-Rückkehr. Foto: Getty

Dani Alves feierte beim FC Barcelona, Juventus Turin und Paris Saint-Germain große Erfolge. 2019 wechselte der Brasilianer in seine Heimat zum FC Sao Paulo. Nun möchte der 37-Jährige offenbar aber zurück nach Europa.

Der Rechtsverteidiger könnte wohl bald wieder auf der europäischen Bühne zu sehen sein. Wie Express Futbol und Goal übereinstimmend berichten, möchte Alves den FC Sao Paulo verlassen und nach Europa zurückkehren.

Alves strebt Vertragsauflösung an

Erst vor 13 Monaten war der brasilianische Nationalspieler nach seinem Vertragsende bei Paris Saint-Germain zurück in seine Heimat gewechselt. Das Verhältnis mit der Klubführung des sechsmaligen brasilianischen Meisters sei hinter den Kulissen aber zerrüttet, weshalb Alves eine einvernehmliche Trennung forciert, heißt es.

Rückkehr nach Barcelona ein Thema?

Konkrete Klubs, die an einem Transfer interessiert sind, werden indes nicht genannt. Die katalanische Sport hingegen bringt Alves' Ex-Klub, den FC Barcelona, als potenziellen Abnehmer ins Gespräch. Bei Barca feierte der Brasilianer zwischen 2008 und 2016 seine erfolgreichste Zeit, in der er sechs Meisterschaften und drei Champions-League-Titel holte. Im Anschluss ging es für ihn über Juventus und PSG zu Sao Paulo.

Aus Barcelona hat sich zwar auf der Rechtsverteidigerposition Nelson Semedo in Richtung Wolverhampton Wanderers verabschiedet, doch würden die Blaugrana mit Sergino Dest von Ajax, an dem auch der FC Bayern dran sein soll, lieber einen deutlich jüngeren Rechtsverteidiger sichern wollen. Eine Rückkehr von Alves ins Camp Nou erscheint daher sehr unwahrscheinlich.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
23.09.2020