16-Jähriger soll von Paris St. Germain kommen

Medien: BVB verpflichtet Mittelfeld-Talent Kamara

BVB-Chefscout Markus Pilawa soll den Kamara-Transfer eingefädelt haben. Foto: Imago.
BVB-Chefscout Markus Pilawa soll den Kamara-Transfer eingefädelt haben. Foto: Imago.

Borussia Dortmund hat sich offenbar ein weiteres Top-Talent gesichert. Mittelfeldspieler Abdoulaye Kamara soll aus der Nachwuchsschmiede von Paris St. Germain kommen.

Das meldet die Bild-Zeitung. Dem Bericht zufolge soll der 16-jährige Mittelfeldspieler dem BVB bereits die Zusage für einen Transfer gegeben haben. Unklar sei jedoch, wann der Wechsel vollzogen wird, da sein Vertrag bei Paris St. Germain bis Sommer 2022 datiert ist. Somit werde sich Kamara spätestens im kommenden Jahr Borussia Dortmund anschließen.

Kamara "der nächste Bellingham"?

In Dortmund werde der Teenager, an dem auch Bayer Leverkusen interessiert gewesen sein soll, als "der nächste Jude Bellingham" erachtet. Der 17-Jährige kam im vergangenen Jahr für über 20 Millionen Euro von Birmingham City, erspielte sich einen Stammplatz und wurde von Englands Nationaltrainer Gareth Southgate für den EM-Kader nominiert. Durch seine Einwechslung im ersten Gruppenspiel gegen Kroatien (1:0) wurde Bellingham zum jüngsten Spieler, der jemals bei einer EURO eingesetzt wurde.

Florian Bajus  
15.06.2021