Abwehr-Talent

Medien: BVB stach bei Mane italienische Top-Klubs aus

Mane (am Ball) ist bereits in Dortmund eingezogen. Foto: Getty Images
Mane (am Ball) ist bereits in Dortmund eingezogen. Foto: Getty Images

Wenn Borussia Dortmund ein Nachwuchstalent aus dem Ausland verpflichtet, sieht der Klub beim Spieler eine mittel- bis langfristige Profi-Perspektive. In den vergangenen Jahren galt dies beispielsweise schon bei Christian Pulisic oder Jacob Bruun Larsen. Heuer hat der BVB mit Filippo Mane einen Abwehrspieler von Sampdoria geholt.

Der italienische Juniorennationalspieler wird im März 17 Jahre alt, kann also noch eine ganze Weile im Unterbau der Schwarzgelben kicken. Offenkundig trauen sie ihm aber schnelle Entwicklungssprünge zu. "Wir sind glücklich, dass wir mit Filippo Mane ein weiteres Talent langfristig an uns binden konnten. Ein richtig guter Junge, der sich dafür entschieden hat, den nächsten Schritt bei Borussia Dortmund gehen zu wollen und im Jugendbereich ausgebildet zu werden", äußert Lars Ricken gegenüber Sport1.

Juventus bot Millionensumme

Der Chef der Nachwuchsabteilung hat mit dem Innenverteidiger wohl einen guten Fang gemacht, wenn man sich bloß anschaut, welche anderen Klubs in der Verlosung waren. Dem TV-Sender zufolge buhlten bis zuletzt auch die italienischen Top-Vereine AC Mailand, Inter Mailand und Juventus um Mane. Demnach soll Juventus sogar ein Angebot in Millionenhöhe nach Genua geschickt haben, um den talentierten Nachwuchskicker an Land zu ziehen.

BVB zahlt nur Ausbildungsentschädigung

Der Spieler und seine Berater entschieden sich jedoch für den Schritt ins Ausland und die glänzenden Perspektiven, die der BVB jungen Kickern seit Jahren bieten kann. Während Juventus für Mane tief in die Tasche gegriffen hätte, wird seitens der Schwarzgelben nur eine Ausbildungsentschädigung fällig, die sich bei 100 000 bis 200 000 Euro bewegen soll. In Dortmund wird der junge Mann aus der Lombardei im Jugendhaus wohnen, damit er sich optimal an die neue Umgebung gewöhnen kann. Wann er erste Schritte im Profibereich machen soll, ist noch offen. Es gilt als denkbar, dass Mane im Sommer Teile der Vorbereitung als Schnupperkurs absolviert.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
11.01.2022