Neue Innenverteidiger?

Medien: BVB hat wegen Schlotterbeck angefragt - Omeragic kein Thema

Nico Schlotterbeck (r.) soll das Interesse von Borussia Dortmund auf sich gezogen haben. Foto: Getty Images.
Nico Schlotterbeck (r.) soll das Interesse von Borussia Dortmund auf sich gezogen haben. Foto: Getty Images.

Borussia Dortmund könnte sich nach dieser Saison in der Innenverteidigung verstärken. Nico Schlotterbeck und Becir Omeragic wurden in den vergangenen Wochen als mögliche Transferziele gehandelt, wirklich heiß soll die Spur in beiden Fällen aber (noch) nicht sein.

Das meldet Sky. Mit Bezug auf die Gerüchte über Schlotterbeck heißt es seitens des Bezahlsenders, Borussia Dortmund und der FC Bayern hätten ersten Kontakt mit der Spielerseite aufgenommen - allerdings hätten beide Vereine noch keine konkreten Gespräche mit dem Youngster des SC Freiburg geführt. Wohin es Schlotterbeck, an dem laut Sky auch Vereine aus der Premier League interessiert sind, ziehen könnte, sei offen. Als Ablösesumme werden 20 bis 25 Millionen Euro gehandelt.

Omeragic angeblich kein Thema

Ende Dezember kursierten zudem Gerüchte über ein vermeintliches Dortmunder Interesse an Becir Omeragic. Der 19-jährige Schweizer spielt seit 2018 für den FC Zürich, trotz einer Anfrage sei ein Wechsel zum BVB aber unwahrscheinlich. Wie Sky erfahren haben will, halte der Bundesligist Ausschau nach einem Innenverteidiger mit hoher Qualität im Spielaufbau - diesbezüglich habe Omeragic noch Verbesserungspotenzial.

Florian Bajus  
10.01.2022