Designierter Nationalspieler

Medien: BVB buhlt mit Inter und Juventus um Frattesi

Frattesi gehört zu den Aufsteigern unter den Serie-A-Profis. Foto: Getty Images
Frattesi gehört zu den Aufsteigern unter den Serie-A-Profis. Foto: Getty Images

Inter Mailand ist am Dienstagabend durch ein 3:0 im Derby gegen die AC Mailand ins Endspiel der Coppa Italia eingezogen. Dort könnte es gegen Juventus gehen, das am Mittwochabend einen Vorsprung ins Halbfinal-Rückspiel gegen die AC Florenz mitnimmt. Die Klubs duellieren sich auch auf dem Transfermarkt, haben beide Interesse an Davide Frattesi. Um den buhlt nun angeblich auch Borussia Dortmund.

Dies berichtet das Portal FCInterNews in Italien. Der 22-jährige Mittelfeldspieler gehört zu den Aufsteigern der laufenden Serie-A-Saison, hat bei US Sassuolo einen Stammplatz inne. Frattesi gilt als dynamischer Zentrumsspieler, der Qualitäten sowohl mit Ball am Fuß als auch in der Eroberung des Spielgeräts hat. Erst im März verlängerte der gebürtige Römer, der auch beim Neuaufbau der Nationalmannschaft infolge der verpassten WM-Qualifikation eine Rolle spielen dürfte, seinen Vertrag bei Sassuolo vorzeitig bis 2026. Dies galt dem Vernehmen nach aber in erster Linie einer Anpassung seines Gehalts, ein langfristiger Verbleib beim Mittelklasse-Klub ist eher schwer vorstellbar.

Inter mit Vorteilen gegenüber Juventus

Als künftiger italienischer Nationalspieler verwundert es wenig, dass alle Top-Klubs der Serie A ihre Fühler nach Frattesi ausgestreckt haben. Medienberichte der vergangenen Monate sahen letztlich ein Duell zwischen Meister Inter und Pokalsieger Juventus hervor, mit Vorteilen für die Lombarden, weil sie sich sehr früh um eine Verpflichtung bemüht haben. Die finanzielle Ausgestaltung eines potenziellen Deals hat ihn jedoch in einen Wartestand versetzt, in dem nun eben auch internationale Klubs ihren Hut in den Ring geworfen haben sollen. Nebst dem BVB gilt dies beispielsweise für West Ham United aus der englischen Premier League, so der Bericht. Letzten Endes bleibt ein Wechsel innerhalb Italiens die wahrscheinlichste Variante, denn nur wenige junge Profis verlassen die Serie A für ein frühes Auslandsabenteuer. Wie konkret das Interesse aus Dortmund überhaupt ist, sei ohnehin dahingestellt. Der gesuchte Sechser mit Führungsqualitäten wäre Frattesi bei allem Talent jedenfalls nicht.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
20.04.2022