FC Schalke 04

Medien: Boujellab nach Leihrückkehr ohne Zukunft

Boujellab wird auf Schalke wohl keine Rolle mehr spielen. Foto: Getty Images
Boujellab wird auf Schalke wohl keine Rolle mehr spielen. Foto: Getty Images

Der FC Schalke 04 hat aktuell sechs Profis an andere Klubs ausgeliehen. Dabei ging es den Königsblauen in den meisten Fällen weniger darum, Talenten Spielzeit zu verschaffen, sondern eher darum den Kader zu verschlanken und Unzufriedenheit zu vermeiden. Mit Nassim Boujellab steht ein Spieler des Sextetts nun vor der Rückkehr, die aber wohl nur auf Zeit angelegt ist.

Die Leihvereinbarung zwischen dem Bundesliga-Aufsteiger und HJK Helsinki gilt nur bis 31. Dezember. In Finnland hat Boujellab als Stammkraft den Meistertitel geholt, ein Verbleib in Skandinavien steht aber offenbar nicht an. Kürzlich bedankte sich der 23-Jährige für die Zeit in Helsinki, betonte via Instagram aber seine Vorfreude auf die Rückkehr zu Jugendklub Schalke: "Ich kann es kaum erwarten, in den blauweißen Farben alles zu geben, um gemeinsam mit den Jungs um den Klassenerhalt zu kämpfen", betonte Boujellab.

Reis wollte ihn in Bochum

Auf Schalke sehen die Verantwortlichen das Thema wohl anders. Wie die Ruhr Nachrichten melden, hat der Leihrückkehrer keine Zukunft in Gelsenkirchen. Weil Sportchef Peter Knäbel das Mittelfeld für gut bestückt halte und Boujellab ohnehin nur bis Saisonende vertraglich gebunden ist, sei ein Verkauf gegen eine kleine Ablöse im Januar-Transferfenster durchaus wahrscheinlich. Da helfe auch wenig, dass Schalke-Coach Thomas Reis noch zu Zeiten beim VfL Bochum Interesse an Boujellab gezeigt habe. Der dreimalige Nationalspieler Marokkos wird also aller Voraussicht nach kein 35. Pflichtspiel für die Knappen absolvieren.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
20.11.2022