Transfermarkt

Medien: Bayern und Juventus nähern sich bei de Ligt an

De Ligt kam 2019 für über 85 Millionen Euro von Ajax zu Juventus. Foto: Aitor Alcalde/Getty Images
De Ligt kam 2019 für über 85 Millionen Euro von Ajax zu Juventus. Foto: Aitor Alcalde/Getty Images

Nach dem Verkauf von Robert Lewandowski an den FC Barcelona steht bei den Verantwortlichen des FC Bayern ein Transfer von Matthijs de Ligt im Vordergrund. Die Gespräche mit Juventus Turin sollen fortgeführt worden sein.

Dies vermeldete der italienische Goal-Journalist Romeo Agresti am Sonntag via Twitter. Demnach hätten sich die Verantwortlichen vom FC Bayern und Juventus Turin im Laufe des Sonntags erneut ausgetauscht. Bezüglich des Ablöse-Pokers hätten sich beide Klubs angenähert, ein Abschied von Matthijs de Ligt aus Turin rücke näher.

Bis zu 90 Millionen Euro Ablöse?

 

 

Der niederländische Innenverteidiger soll nach Sadio Mane der zweite Top-Transfer des FC Bayern werden. Als Ablösesumme werden etwa 80 Millionen Euro gehandelt, laut Welt wird die Forderung des italienischen Spitzenklubs sogar auf 90 Millionen Euro beziffert. Unabhängig von den genannten Summen werden die Münchner voraussichtlich tief in die Tasche greifen, um de Ligt zu verpflichten - weshalb gemäß dem kicker namhafte Abgänge die Transferbilanz ausgleichen sollen.  

 

Florian Bajus  
17.07.2022