Vertrag läuft aus

Medien: Bayern rechnet mit Süle-Abschied

Abwehr-Koloss Süle geht womöglich im Sommer. Foto: Getty Images
Abwehr-Koloss Süle geht womöglich im Sommer. Foto: Getty Images

Der FC Bayern wird laut übereinstimmender Medienberichte in Kürze die Verlängerung des Vertrags von Kingsley Coman bekanntgeben. Der Franzose soll bei den Münchnern künftig deutlich mehr Gehalt verdienen, der Klub umgeht damit ein Szenario wie bei David Alaba, der ablösefrei wechselte. Bei Niklas Süle droht aber genau eine solche Situation.

Bekanntlich gehört der Innenverteidiger zu den wertvollsten internationalen Profis, deren Verträge am Ende der laufenden Saison auslaufen. Obwohl sich der hünenhafte Nationalspieler unter Julian Nagelsmann in der laufenden Saison wieder auf bemerkenswertem Niveau präsentiert, geht die Tendenz beim 26-Jährigen wohl zum Abschied. Wie Sport Bild berichtet, gehen die Verantwortlichen beim FC Bayern jedenfalls mehr und mehr davon aus, dass Süle seine Zelte abbrechen wird.

Süle zögert weiter

Der Klub habe dem Abwehrmann mehrere Optionen für eine Vertragsverlängerung aufgezeigt, dem Vernehmen nach ging es dabei etwa um kurz- und langfristige Abschlüsse. Doch Süle zögere aktuell immer noch und erbete sich mehr Zeit. Seit Neujahr kann er aber auch mit anderen Klubs sprechen und einen ab Juli gültigen Vorvertrag unterzeichnen. Ein Abschied ohne jeden Cent Ablöse für den FC Bayern wird damit von Tag zu Tag wahrscheinlicher. Nicht von ungefähr kommen da zuletzt verstärkt Gerüchte um ein Interesse an Nico Schlotterbeck vom SC Freiburg auf, der in mancher Hinsicht als idealer Süle-Ersatz gelten könnte.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
12.01.2022