Gladbach-Star

Medien: Bayern-Entscheid gegen Thuram-Transfer

Die Bayern sollen sich gegen Thuram entschieden haben. Foto: Getty Images
Die Bayern sollen sich gegen Thuram entschieden haben. Foto: Getty Images

Marcus Thuram hat sich eine passende Saison für den endgültigen Durchbruch vor dem gegnerischen Tor ausgesucht. Der Stürmer von Borussia Mönchengladbach steht sieben Monate vor Vertragsende bei den Fohlen bei 13 Pflichtspieltoren in 15 Partien. Eine Reihe von Top-Klubs soll Schlange stehen, um den Franzosen ablösefrei an Land zu ziehen.

Zu den Interessenten haben inländische und internationale Medien zuletzt auch immer wieder den FC Bayern gezählt. Dass die Münchner trotz der starken Saison von Eric Maxim Choupo-Moting im Sturm infolge des Abgangs von Robert Lewandowski nachlegen wollen, ist kein großes Geheimnis. Offenbar ist Thuram dabei aber kein Thema. Dies berichtet die Bild-Zeitung im Podcast 'Bayern Insider'. Demnach haben sich die Verantwortlichen mit der Personalie durchaus intensiv auseinandergesetzt, nun sei aber ein Entscheid gegen eine Verpflichtung gefallen.

Bayern sucht echten Neuner

Grund sei, dass die Münchner in Thuram keinen klassischen Mittelstürmer sehen. Tatsächlich hat der dribbelstarke WM-Teilnehmer in Gladbach erst unter Daniel Farke dauerhaft eine zentrale Rolle als Neuner erhalten. Unter den Vorgängern Marco Rose und Adi Hütter stürmte Thuram für gewöhnlich eher über die Halbräume auf der linken Seite. Der FC Bayern sucht dem Vernehmen nach aber eine gestandene Nummer 9. Dabei wolle der Rekordmeister aber auch nichts erzwingen. Wenn also etwa die Verpflichtung von Harry Kane von den Tottenham Hotspur scheitern sollte, weil die Ablöse frappierend hoch wäre, könnte Choupo-Moting auch in der kommenden Saison Stürmer Nr.1 sein.

Choupo-Moting soll keinen langfristigen Vertrag bekommen

Mit dem Kameruner stehen nach der WM Vertragsgespräche an, der Kontrakt des Routiniers läuft aus. Trotz der starken Leistungen von 'EMCM' will der Klub dabei laut des Berichts nicht von seiner grundsätzlichen Linie abweichen. Die besagt, dass Spieler über 30 keine langfristigen Verträge bekommen. Sollte Choupo-Moting deswegen anderswo landen wollen, wäre der Bedarf beim FC Bayern umso größer. Ob dann auch Thuram wieder ein Thema würde? Der Franzose kann ab 01. Januar einen Vorvertag mit Gültigkeit ab Sommer unterschreiben und hat auch ohne die Münchner genug Interessenten.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
02.12.2022