BVB dennoch Favorit

Medien: Barca bietet bis zu 40 Millionen Euro für Adeyemi

Karim Adeyemi könnte RB Salzburg verlassen. Foto: Getty Images.
Karim Adeyemi könnte RB Salzburg verlassen. Foto: Getty Images.

Karim Adeyemi wird RB Salzburg aller Voraussicht nach im kommenden Sommer verlassen. Mittlerweile soll sich auch der FC Barcelona am Poker um den deutschen Nationalspieler teilnehmen und eine mittlere zweistellige Millionen-Ablösesumme versprechen. Angeblich bleibt aber Borussia Dortmund in der Pole Position.

Wohin Karim Adeyemi im Transfersommer 2022 wechseln wird, ist unklar. In diversen Medienberichten herrscht jedoch der Konsens, dass der 19-jährige Stürmer nach dieser Saison den nächsten Schritt gehen und RB Salzburg verlassen wird. Darüber dürfte sich auch die Spielvereinigung Unterhaching freuen. Adeyemis Ex-Klub soll nach Angaben von Sky bei einem Weiterverkauf mit einem Anteil von 20 Prozent der Ablösesumme beteiligt werden.

Barca will bis zu 40 Millionen Euro zahlen

Dem Pay-TV-Sender zufolge ist Borussia Dortmund weiterhin in der Favoritenrolle, allerdings führe Adeyemis Entourage auch mit anderen Vereinen Gespräche. Vergangene Woche soll ein Treffen mit Paris St. Germain stattgefunden haben, zuvor habe sich die Spielerseite mit den Verantwortlichen des FC Barcelona ausgetauscht. Die Katalanen sind laut Sky gewillt, bis zu 40 Millionen Euro für den deutschen Nationalspieler zu zahlen - doch da Adeyemi einen Wechsel in die Bundesliga bevorzuge, sei der wirtschaftlich angeschlagene Spitzenverein keine wirkliche Option.

Florian Bajus  
22.11.2021