Nach Torhüter Früchtl

Medien: Auch Singh vom FC Bayern an FCN ausgeliehen

Singh kam auf zwei Bundesliga-Spiele für die Münchner. Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images
Singh kam auf zwei Bundesliga-Spiele für die Münchner. Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images

Dieter Hecking hat in seinen ersten Tagen als Sportchef viele Themen abzuarbeiten. Mit Robert Klauß hat er einen Cheftrainer verpflichtet, mit Christian Früchtl kommt ein neuer  Keeper vom FC Bayern. Der Rekordmeister leiht nun wohl auch Sarpreet Singh an die Franken aus.

Dies berichtet die Bild-Zeitung. Demnach soll das Leihgeschäft bereits in trockenen Tüchern sein. Der Neuseeländer hatte unlängst selbst angekündigt, sich nach einer Zwischenstation umzuschauen. In München war der 21-Jährige in der abgelaufenen Saison zu zwei Bundesliga-Einsätzen gekommen. Vor allem verdingte er sich aber in der zweiten Mannschaft, die ziemlich sensationell die Meisterschaft in der 3. Liga holte. Gäbe es keine Sonderbestimmungen, würde Singh mit Bayern II nun in Liga zwei spielen. 

Noch am Vormittag bei Bayern trainiert

So aber sichert er sich den persönlichen Aufstieg mit dem Wechsel zum FCN. Wie das Boulevardblatt berichtet, kam der Deal wohl recht kurzfristig zustande. Jedenfalls soll Singh noch am Vormittag in der Trainingsgruppe von Assistenz-Coach Miroslav Klose beim FC Bayern trainiert haben. Die Leihe läuft demnach für eine Saison. Der offensive Mittelfeldmann kam in der 3. Liga auf gute sieben Tore und sieben Assists bei 22 Einsätzen. Für den Club sollte er durchaus eine Verstärkung darstellen.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
06.08.2020