8 Millionen Euro Abfindung?

Medien: Arsenal und Özil verhandeln über Vertragsauflösung

Özil soll den FC Arsenal verlassen.
Özil soll den FC Arsenal verlassen. Foto: Julian Finney/Getty Images

Die Zeit von Offensivspieler Mesut Özil scheint siebeneinhalb Jahre nach seiner Ankunft beim FC Arsenal endgültig zu enden. Der Weltmeister von 2014 soll vor einem Transfer zu Fenerbahce Istanbul stehen und mit den Gunners hierfür über seine Vertragsauflösung verhandeln.

Beim FC Arsenal stellt Mesut Özil dem Vernehmen nach den Top-Verdiener mit rund 20 Millionen Euro pro Jahr. Für diese Summe saß der 32-Jährige mehr als das letzte halbe Jahr nur auf der Bank oder Tribüne, wurde nämlich von den Londonern nicht einmal in die Kader berufen. Nun könnte ein halbes Jahr vor dem Ende seines Vertrags alles schnell gehen.

Nächster Klub Fenerbahce?

Wie der türkische Sportjournalist Yago Sabuncuoglu, der für den Sender TRT Spor tätig ist, auf Twitter berichtet, verhandeln Arsenal und Özil derzeit über die Auflösung des Arbeitspapiers. Der gebürtige Gelsenkirchener soll demnach acht Millionen Euro Abfindung von den Gunners erhalten, könnte im Anschluss ablösefrei zu einem neuen Klub wechseln. Dieser wird offenbar Fenerbahce Istanbul lauten.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
09.01.2021