Mindestgehalt in Spanien

Medien: Alves kassiert von Barca 155.000 Euro - im Jahr

Dani Alves ist zum FC Barcelona zurückgekehrt. Foto: Getty Images.
Dani Alves ist zum FC Barcelona zurückgekehrt. Foto: Getty Images.

Dani Alves verzichtet für den FC Barcelona offenbar auf viel Geld. Der Rechtsverteidiger soll pro Jahr einen geringen sechsstelligen Betrag verdienen.

Das berichten mehrere spanische Medien übereinstimmend. So soll Alves laut La Vanguardia und Sport vom FC Barcelona mit einem Jahresgehalt in Höhe von 155.000 Euro vergütet werden. Dabei handele es sich um das vom spanischen Ligaverband vorgeschriebene Mindestgehalt für Profifußballer. Der 38-jährige Brasilianer dürfte somit der am geringsten verdienende Spieler der La Liga sein.

Erfolgsabhängige Boni könnten Summe erhöhen

Wie die AS berichtet, könnte Alves allerdings einige Bonuszahlungen erhalten, sollte der FC Barcelona in dieser Saison bestimmte sportliche Ziele erreichen und er in den kommenden Monaten eine wichtige Rolle einnehmen. Der Routinier spielte bereits von 2008 bis 2016 für Barca und war vor seinem Comeback zwei Monate vereinslos. Nach der Installation von Xavi als Cheftrainer ist Alves der zweite Rückkehrer, der unter Pep Guardiola 2009 und 2011 die Champions League mit den Blaugrana gewann.

Florian Bajus  
19.11.2021