Chelsea-Duo

Medien: Alonso und Azpilicueta wollen weiter zu Barca

Azpilicueta will nach zehn Jahren Chelsea wohl zu Barca. Foto: Getty Images
Azpilicueta will nach zehn Jahren Chelsea wohl zu Barca. Foto: Getty Images

Der FC Barcelona hat am Wochenende einen großen Schritt in Richtung der neuerlichen Champions-League-Teilnahme getätigt. In der kommenden Saison verfolgt der Traditionsklub freilich deutlich ambitioniertere Ziele. Zu diesem Zweck will sich Barca mit erfahrenen Abwehrspielern verstärken und schielt weiter auf ein Duo vom FC Chelsea.

Nach der wohl schon perfekt gemachten, aber noch nicht offiziell verkündeten Verpflichtung von Andreas Christensen stehen weiterhin Marcos Alonso und Cesar Azpilicueta auf dem Zettel der Katalanen. Wie die Sportzeitung Mundo Deportivo berichtet, besteht auch bei den beiden Blues-Profis noch immer der Wunsch, im Sommer ins Camp Nou zu wechseln. Für den Linksverteidiger Alonso ginge damit eine Art Kindheitstraum in Erinnerung, nachdem bereits sein Vater (ebenfalls Marcos Alonso) für den FC Barcelona gespielt hat.

Azpilicueta steht in besonderer Verantwortung

Schon mehrfach, schreibt das Blatt, habe der Klub vergeblich versucht, den 31-Jährigen an Land zu ziehen. Nun sei eine Möglichkeit vorhanden, Alonso für kleines Geld aus London loszueisen. Bei Azpilicueta verhält sich die Lage wohl etwas komplizierter. Der Routinier sei zwar genauso wechselwillig wie sein Landsmann und wolle nach zehn Jahren bei Chelsea gerne eine neue Herausforderung annehmen. Als Kapitän stehe Azpilicueta aber in einer besonderen Verantwortung gegenüber den Blues, die nach den Sanktionen gegen Roman Abramowitsch führungslos dastehen und demnächst einen Besitzerwechsel erleben werden. Dem Bericht zufolge muss Barca deshalb womöglich finanziell nachhelfen, um dem Wechselwunsch von Azpilicueta bei Chelsea Gehör zu verschaffen. Der 32-Jährige sei dabei vor allem als Innenverteidiger eingeplant, heißt es.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
03.05.2022