Tabellenführer Italiens

Medien: AC Mailand vor Übernahme durch bahrainische Bank

Milan bekommt bald wohl neue Besitzer. Foto: Getty Images
Milan bekommt bald wohl neue Besitzer. Foto: Getty Images

Die AC Mailand hofft in dieser Saison auf den ersten Meistertitel in Italien seit 2011. Nach 32 Spieltagen hat der Klub zwei Zähler Vorsprung auf den Lokalrivalen Inter Mailand, der allerdings ein Nachholspiel in der Hinterhand hat. Das Wiedererstarken der Rossoneri macht sie augenscheinlich auch in der Finanzwelt attraktiv. Milan steht laut Medienberichten vor der Übernahme durch das Kreditinstitut Investcorp.

Wie das Finanzmagazin Bloomberg berichtet, stehen die Verhandlungen zwischen der auf Vermögensverwaltung spezialisierten Bank mit Hauptsitz in Bahrain und den aktuellen Besitzern von der Elliott Management Corporation, einem Hedgefonds aus den USA, vor einem Abschluss. Der Unternehmenswert werde in den Gesprächen dabei auf circa 1 Milliarde Euro taxiert, heißt es. Milan ist seit 2018 in Besitz der Eliott Management Corporation, das den Klub vom chinesischen Investor Li Yonghong übernommen hatte.

Gerüchte hielten sich hartnäckig

Bereits seit Monaten mehren sich die Gerüchte über einen eventuellen Weiterverkauf des Mailänder Traditionsvereins, der nach einigen mageren sportlichen Jahren den Weg zurück in die Spitze der Serie A gefunden hat. Die AC Mailand gehört zu den größten Fußball-Marken in Europa, frisches Kapital könnte die Rückkehr in die entsprechenden Sphären begünstigen. Sämtliche Klubs der Serie A befinden sich zwischenzeitlich in Besitz von Privatpersonen oder Firmen, bislang befindet sich unter den Investoren aber keine Vertretung aus den Golfstaaten.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
15.04.2022