Hamburger Doppelspitze

Mattuschka: Das macht St. Pauli derzeit stärker als den HSV

St. Pauli liegt aktuell knapp vor dem HSV. Foto: Getty Images
St. Pauli liegt aktuell knapp vor dem HSV. Foto: Getty Images

Die Stadtrivalen FC St. Pauli und Hamburger SV bilden die Spitze der Zweitliga-Tabelle während der Länderspielpause. Nach aktueller Lage der Dinge könnte es am Saisonende zum historischen Doppel-Aufstieg kommen. Die Kiezkicker haben dabei derzeit aus Sicht von Torsten Mattuschka zurecht die Nase vorn.

St. Pauli quasi unschlagbar?

"Aktuell muss man sagen, dass St. Pauli besser ist. Momentan fehlt mir ein bisschen die Fantasie, wie man sie schlagen soll", erklärt der TV-Experte gegenüber der Hamburger MOPO. Die Mannschaft zeichne eine große Gier aus, auch in der Defensive zu arbeiten. "Das kommt dem HSV hin und wieder abhanden", meint Mattuschka. Beide Teams stehen nach neun Spielen bei fünf Siegen, St. Pauli holte zudem vier Remis, die Rothosen verloren aber bei den Aufsteigern SV Elversberg und VfL Osnabrück.

"Für Hamburg ist doch gerade alles in Butter"

"Aber grundsätzlich stehen sie ja gut da und sind voll auf Kurs. Für Hamburg ist doch gerade alles in Butter", sieht Mattuschka keine sonderlich problematische Situation. Letztlich würden die meisten Fans den Aufstieg als Tabellenzweiter hinter St. Pauli sicherlich ertragen können. Ob es dazu kommt, bleibt natürlich abzuwarten. "Es ist noch viel zu früh, eine klare Prognose abzugeben. Aber ich halte es absolut für möglich, dass sowohl der HSV als auch St. Pauli am Ende aufsteigen", sagt Mattuschka. Vor der Saison hatte er die Kiezkicker auf Platz zwei getippt, den HSV nur auf Rang vier.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
10.10.2023