FC Bayern gegen PSG dennoch Favorit?

"Der kommende Weltfußballer": Matthäus warnt Bayern vor Mbappe

Mbappe musste sich im Finale 2020 gegen Bayern geschlagen geben.
Mbappe musste sich im Finale 2020 gegen Bayern geschlagen geben. Foto: Imago

Der FC Bayern tritt im Viertelfinale der Champions League gegen Paris Saint-Germain an. Im Vorfeld warnt TV-Experte vor den Franzosen. Besonders hebt er Offensivstar Kylian Mbappe hervor.

Am Mittwoch (21 Uhr) steigt in der Münchner Allianz Arena das Viertelfinal-Hinspiel zwischen dem FC Bayern und Paris Saint-Germain. Zugleich ist dies die Neuauflage des vergangenen Finals, das der deutsche Rekordmeister mit 1:0 für sich entschied. Verzichten müssen die Bayern allerdings mit Robert Lewandowski (Bänderdehnung) auf ihren Top-Torjäger. "Bitter für die Bayern, dass gerade jetzt Weltfußballer Robert Lewandowski ausfällt. Im Gegensatz zu Leipzig treffen sie nun nämlich auf eine abgezockte und routinierte Mannschaft mit Weltstars wie Mbappe und Neymar", schreibt Lothar Matthäus in einer Kolumne für den Pay-TV-Sender Sky.

 

 

"Sie werden sich revanchieren wollen"

"Der kommende Weltfußballer und Weltmeister hat nicht zuletzt im Achtelfinale gegen Barcelona gezeigt, was er kann", setzt der Rekordnationalspieler fort und lobt damit Mbappe. Der 60-Jährige weiter: "Paris hat ein paar Probleme in der französischen Meisterschaft, aber ihr Fokus liegt ganz klar darauf, endlich diesen Wettbewerb zu gewinnen." Er glaube, dass sich PSG "revanchieren" will, "auch um den Klub-Eignern aus Katar nach über einer Milliarde Euro an Invest in den letzten Jahren zufriedenzustellen."

FC Bayern für Matthäus gegen PSG Favorit

Im FC Bayern sieht Matthäus dennoch den Favoriten: "Bei den Bayern sieht es aktuell so aus, dass sie Stand heute zusammen mit Manchester City von allen Teams am besten in Form sind - und neben der Mannschaft von Pep Guardiola für mich der Titel-Favorit. Die 9. Meisterschaft in Folge ist nur noch Formsache."

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
06.04.2021

Feed