Auch ohne Tor im Finale

Matthäus sieht keine Diskussion: "Weltfußballer Lewandowski. Punkt."

Lewandowski ist am Ziel seiner Träume angelangt. Foto: MATTHEW CHILDS/POOL/AFP via Getty Images
Lewandowski ist am Ziel seiner Träume angelangt. Foto: MATTHEW CHILDS/POOL/AFP via Getty Images

Der FC Bayern befindet sich noch immer im Siegesrausch des Champions-League-Finals vom Sonntag. Im Nachgang der Partie ging das größte Lob auf Spielerseite an die Person von Manuel Neuer. Lothar Matthäus hebt für die Saison insgesamt aber Robert Lewandowski hervor.

"Was Manuel gezeigt hat, beweist einmal mehr: Er ist und bleib der beste Torwart auf diesem Planeten. Und auch wenn er ausnahmsweise mal kein Tor geschossen hat, gilt für Robert Lewandowski das Gleiche", schreibt der TV-Experte in einer Kolumne für Skysport.de. Der Pole hat sich nicht nur aus Sicht von Matthäus als bester Mittelstürmer der Welt etabliert. Mit inzwischen 32 Jahren ist der Triumph in der Champions League die Krönung seiner Bilderbuchkarriere. Geht es nach dem Rekordnationalspieler, kommt noch eine individuelle Auszeichnung hinterher.

"Einfach nur verdient"

"Torschützenkönig in der Bundesliga, im DFB-Pokal und in der Champions League. Weltfußballer Lewandowski. Punkt", fordert Matthäus. Tatsächlich dürfte kaum ein Weg an Lewandowski vorbeiführen, wenngleich Neuer durch seine Heldentaten gegen Paris Saint-Germain auch das ein oder andere Votum erhalten dürfte. Lewandowski war derweil regelrecht anzusehen, wie nach dem Abpfiff sämtliche Last und Anspannung von den Schultern fiel. "All die Jahre hat er darauf hingearbeitet. Er hat sich diesen und den Titel als bester Fußballer der Welt einfach nur verdient", so Matthäus. 

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
25.08.2020