Doppelpack am Sonntag

Matthäus: Kramaric einer für Bayern

Kramaric befindet sich seit Monaten in Ausnahme-Form. Foto: Christian Kaspar-Bartke/Getty Images
Kramaric befindet sich seit Monaten in Ausnahme-Form. Foto: Christian Kaspar-Bartke/Getty Images

Die TSG Hoffenheim hat am Sonntag den Siegeszug des FC Bayern in eindrücklicher Manier gestoppt. Beim 4:1 über den Rekordmeister brillierte beim neuen Tabellenführer einmal mehr Andrej Kramaric mit einem Doppelpack. Der Kroate spielt sich immer stärker in den Fokus. Auch bei Lothar Matthäus.

Saisonübergreifend steht der Nationalspieler in seinen letzten fünf Pflichtspielen bei absurden zwölf Treffern im Dress der Kraichgauer. "Ein Spieler, der in meinen Augen mit Sicherheit das Potenzial für Bayern München hat", schreibt Rekordnationalspieler Matthäus in einer Skysport.de-Kolumne über Kramaric. "Er wäre nicht nur ein idealer Backup für Robert Lewandowski, sondern auch für Thomas Müller."

"40 Millionen wäre er mir wert"

Es wäre sicher nicht neu, bediente sich der FC Bayern bei einem Konkurrenten, der ihm zuletzt das Leben schwer machte. Allerdings steht Kramaric noch bis 2022 unter Vertrag, ist zudem bereits 29 Jahre alt. Dennoch findet Matthäus seine Idee gut: "Ich denke es wären circa 40 Millionen Euro fällig. Das wäre er mir aber wert an Bayerns Stelle." Immerhin habe der Klub nach dem Abgang von Thiago Alcantara und angesichts des wohl bevorstehenden Abschieds von Michael Cuisance genügend Einnahmen gemacht.

"Wir sich noch einiges tun"

Zudem wurde schon am zweiten Spieltag der neuen Bundesliga-Saison deutlich, dass der Kader des Rekordmeisters wohl zu sehr auf Kante genäht ist. "Bei der großen Belastung und den vielen Spielen die vor allem die Bayern und ihre Nationalspieler haben und hatten, wird sich mit Sicherheit noch einiges in Sachen Transfers tun bis Montag", ahnt Matthäus. Das Transferfenster schließt am 05. Oktober. Dass Kramaric dann ein Münchner sein wird, scheint schwer vorstellbar.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
29.09.2020