TV-Experte erstellt sein Aufgebot

Matthäus' EURO-Kader: Hummels und Müller wären dabei

Hummels und Müller hätten bei Matthäus wieder Platz im DFB-Team. Foto: CHRISTOF STACHE/AFP via Getty Images
Hummels und Müller hätten bei Matthäus wieder Platz im DFB-Team. Foto: CHRISTOF STACHE/AFP via Getty Images

Die deutsche Nationalmannschaft hat sich in der abgelaufenen Länderspielphase einmal mehr nicht mit Ruhm bekleckert. Bei allen Fortschritten in der Offensive gerade gegen die Schweiz, sieben Gegentreffer in Spielen gegen die Türkei, die Ukraine und die Eidgenossen waren deutlich zu viel. Lothar Matthäus würde auch deshalb Mats Hummels reaktivieren.

Der Weltmeister von 2014 findet Platz in einem 23-Mann-Kader für die EURO im Sommer, den der Rekordnationalspieler für den TV-Sender Sky zusammengestellt hat. "Mit seiner Routine und seiner Persönlichkeit hilft er der Mannschaft", liefert der Experte die Begründung für seine 'Wahl'. Zudem bringe der Abwehrchef von Borussia Dortmund "eine andere Spieleröffnung mit, die der Mannschaft gut tut". Der 31-Jährige wurde im März 2019 wie Jerome Boateng und Thomas Müller von Bundestrainer Joachim Löw aussortiert. Offiziell beendet ist seine Karriere im DFB-Team aber beidseitig nicht. 

Auch Müller wäre zurück

Aus dem Trio würde Matthäus auch Müller zurück ins Boot holen. Der Angreifer hat sich beim FC Bayern unter Hansi Flick einmal mehr zurück ins Rampenlicht gespielt, war unter dem Erfolgscoach in 40 Pflichtspielen an 37 Toren beteiligt. Als "guter Teamspieler" sei der 100-fache Internationale für die Mannschaft ebenso wertvoll wie Hummels, zudem sei er "perfekt für das frühe Pressing" geeinigt, das Matthäus gerne vom DFB-Team sehen würde.

Kein Platz für Draxler

Auf weitere Überraschungen bei seiner 'Nominierung' verzichtet der einstige Weltklasse-Fußballer. Im Vergleich zum jüngsten Aufgebot von Löw würde beim TV-Experten der verletzte Marc-Andre ter Stegen Bernd Leno verdrängen, für Hummels und Thilo Kehrer würden Robin Koch und Jonathan Tah weichen. Verzichten würde Matthäus zudem auf Julian Draxler, Jonas Hofmann, Florian Neuhaus und Luca Waldschmidt. Die Plätze gingen neben Müller an die zuletzt nicht spielfähigen Ilkay Gündogan, Marco Reus und Leroy Sane.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
15.10.2020