Mehr Spannung?

Matthäus: "Kann mir vorstellen, dass Dortmund und Leipzig heranrücken"

Lothar Matthäus setzt in der kommenden Saison auf ein engeres Titelrennen. Foto: Getty Images.
Lothar Matthäus setzt in der kommenden Saison auf ein engeres Titelrennen. Foto: Getty Images.

Der FC Bayern ist am Samstag zwar zum zehnten Mal in Folge deutscher Meister geworden, Lothar Matthäus rechnet in der kommenden Saison aber mit einem engeren Titelrennen.

Am 31. Spieltag hat sich der FC Bayern endgültig an der Tabellenspitze festgesetzt. Die Münchner gewannen das Spitzenspiel gegen Borussia Dortmund mit 3:1 und haben nun zwölf Punkte Vorsprung auf den BVB, der sich auf Rang zwei befindet. Der Grundstein für die Meisterschaft wurde in der Hinrunde gelegt, in der Bayern 43 Punkte sammelte, Dortmund 34 und Leipzig 22. In der Rückrundentabelle stehen hingegen jeweils 32 Zähler für den FCB und Leipzig zu Buche, während der BVB 29 Punkte vorweisen kann. Aufgrund dieser Zahlen ist Lothar Matthäus überzeugt, dass das Meisterrennen in der Saison 2022/23 enger wird.

Matthäus: "Wenn man die starken Spieler hält..."

"Wenn man konstant ist, wenn man wie Leipzig die starken Spieler hält — bei Dortmund verändert sich das eine oder andere, da sind Profis, die ihren Zenit überschritten haben —, dann kann ich mir schon vorstellen, dass Dortmund und Leipzig näher an Bayern heranrücken als in dieser Saison", sagte der TV-Experte bei Sky. In diesem Zusammenhang spielen auch die Transferaktivitäten des FC Bayern eine Rolle; denn ein Abschied von Robert Lewandowski wäre wohl kaum zu kompensieren. Wie stark die Münchner aufgestellt sein werden, ist zumindest teilweise offen. 

Florian Bajus  
24.04.2022