Vorm Bundestrainer

Matchwinner gegen den FC Bayern: Die Stimmen zur Trapp-Gala

Kevin Trapp (r.) klatscht Mitspieler Stefan Ilsanker ab. Foto: Getty Images

Vor den Augen von Bundestrainer Hansi Flick war er der Matchwinner: Kevin Trapp rettete Eintracht Frankfurt mit diversen Paraden den 2:1-Sieg beim FC Bayern München. Lob gab es im Anschluss aus den eigenen und den gegnerischen Reihen.

Es dürfte eine besondere Motivation für Kevin Trapp gewesen sein. Der Schlussmann von Eintracht Frankfurt wurde nicht für die Länderspiele Deutschlands nominiert. Bundestrainer Hansi Flick hat sich öffentlich auf Bernd Leno vom FC Arsenal als Nummer drei festgelegt. Vor den Augen des Bundestrainers zeigte der 31-Jährige im Duell mit dem FC Bayern München eine herausragende Leistung. Mit zehn Paraden war er der Mann des Spiels. Und dürfte auch bei Flick Eindruck hinterlassen haben.

"Trapp hatte einen warmen Handschuh"

Sein Trainer Oliver Glasner schwärmte nach der Partie auf DAZN: "Ich habe im Vorfeld gesagt, dass wir eine Teamleistung von 1 bis 20 brauchen und eine überragenden Torhüter. Den haben wir mit Kevin Trapp heute gehabt." Und selbst Julian Nagelsmann, Trainer des FC Bayern München musste anerkennen: "Kevin Trapp hat ein gutes Spiel gemacht." Thomas Müller, Trapps Nationalmannschaftskollege sagte: "Trappo geht gerade hinter mir vorbei. Der hatte auch einen warmen Handschuh und hat gut gehalten." Worte, die dem Keeper nach seinem DFB-Aus gut tun werden. 

Nach DFB-Aus "natürlich enttäuscht"

Nach dem 2:1-Erfolg beim deutschen Rekordmeister machte der Saarländer deutlich: "Natürlich bin ich enttäuscht, gar keine Frage. Wer mich kennt, weiß, dass ich sehr hohe Ziele habe, sehr ambitoniert bin. Bei der Nationalmannschaft dabei zu sein, ist eines. Das Einzige was ich aber beeinflussen kann, ist meine Leistung. Die versuche ich zu bringen, sodass der Bundestrainer nicht mehr um mich rum kommt." Die Leistung beim FC Bayern München war da der erste Schritt. Obgleich Trapp sagte: "Ich glaube nicht, dass er deswegen noch anruft und sagt, dass ich jetzt doch kommen darf." Womöglich aber beim nächsten Mal. 

Profile picture for user Benjamin Heinrich
Benjamin Heinrich  
04.10.2021