VfB erkämpft sich ein 1:1

Matarazzo: "Nicht jeder holt einen Punkt gegen RB"

Der VfB Stuttgart hat gegen RB Leipzig einen Punkt geholt. Foto: Getty Images.
Der VfB Stuttgart hat gegen RB Leipzig einen Punkt geholt. Foto: Getty Images.

Der VfB Stuttgart hat sich durch eine kämpferische Leistung ein 1:1 gegen RB Leipzig erarbeitet. Cheftrainer Pellegrino Matarazzo freute sich über einen seiner Ansicht nach verdienten Punkt und lobte Torhüter Florian Müller.

Über 90 Minuten betrachtet erspielte sich RB Leipzig deutlich mehr Torchancen als der VfB Stuttgart (28 vs. 11), dennoch waren die Schwaben keinesfalls die unterlegene Mannschaft. In manchen Phasen erhielt die Mannschaft von Pellegrino Matarazzo Oberhand und hatte insbesondere vor dem Ende der ersten Halbzeit die Möglichkeit, in Führung zu gehen. Dass das Remis auch nach dem Ende des zweiten Durchgangs auf der Anzeigetafel stehen blieb, lag schließlich an VfB-Keeper Florian Müller, der mehrere Leipziger Torschüsse entschärfte; dennoch war Matarazzo unter dem Strich zufrieden mit dem Auftritt.

Matarazzo: "Wir haben viel gekämpft"

"Ein leicht glücklicher, aber auch nicht unverdienter Punkt", kommentierte der 44-Jährige das Endresultat bei DAZN. "Wir haben von Anfang bis Ende viel investiert. Leipzig hatte den besseren Start und hat anders gespielt, als wir erwartet haben. Wir haben gebraucht, um Zugriff zu haben, wir haben in der ersten Halbzeit aber Übergewicht gewonnen. Der Anfang der zweiten Halbzeit war auch ordentlich, dann ist uns die Puste ausgegangen und die Räume sind größer geworden", resümierte Matarazzo und ergänzte: "Wir haben viel gekämpft und eine überragende Torwartleistung gesehen."

"Das ist gegen spielstarke Mannschaften so"

Schwierige Phasen gehören in Spielen gegen Spitzenmannschaften allerdings dazu, wie Matarazzo mit Blick auf den Spielverlauf erläuterte: "Wenn wir punkten wollen, müssen wir bereit sein, zu leiden. Das ist gegen spielstarke Mannschaften so." Auch deshalb erachtet er den Punktgewinn als Erfolg: "Nicht jeder holt einen Punkt gegen RB, das nehmen wir gerne mit und richten unseren Blick auf Bremen."

Florian Bajus  
07.08.2022