VfB Stuttgart

Matarazzo mutig nach München: "Haben andere schon gezeigt"

Matarazzo fährt ohne Angst zum Rekordmeister. Foto: Getty Images
Matarazzo fährt ohne Angst zum Rekordmeister. Foto: Getty Images

Der VfB Stuttgart wartet nach fünf Bundesliga-Spieltagen noch auf den ersten Dreier. Ob der am Samstag sonderlich wahrscheinlich ist, muss wohl bezweifelt werden. Immerhin geht es für die Schwaben im Südschlager zum FC Bayern. Pellegrino Matarazzo sieht sein Team aber keineswegs als Punktelieferanten.

"Wir schenken kein Spiel her. Wir fahren hin, um etwas zu holen", zitiert der kicker den Cheftrainer vor dem auf dem Papier schwersten Auswärtsspiel einer jeden Saison. "Wir wollen dagegenhalten. Das haben andere Mannschaft schon gezeigt, das wollen wir auch zeigen", so Matarazzo. Gemeint sein dürften Borussia Mönchengladbach und Union Berlin, die dem Rekordmeister zuletzt Unentschieden abgeknöpft haben. Die Fohlen hatten dabei eine Menge Glück und einen überragenden Torhüter Yann Sommer im Gepäck, als sie nach München reisten.

Gute Erinnerungen aus dem Mai

Matarazzo muss sich aber gar nicht alleine auf andere Klubs beziehen, denn das letzte Auswärtsspiel der Vorsaison stieg im Mai in der Allianz Arena. Der VfB erzielte ein 2:2, das letztlich mitentscheidend war, um den Gang in die Relegation zu vermeiden. Das Trainerteam wird nun "schon ein paar Szenen davon einfließen lassen, um zu zeigen, dass wir es können und was gut funktioniert hat", kündigt Matarazzo an. Allerdings habe sich bei den Bayern im Sommer bekanntlich einiges verändert.

"Weltlasse-Gegner mit Weltklasse-Einzelspielern"

Dass allerdings nach dem Abgang von Robert Lewandowski eine leichtere Aufgabe auf den VfB warte, dieser Illusion gibt sich der Übungsleiter nicht hin. "Jeder darf sich mit einem Weltlasse-Gegner und mit Weltklasse-Einzelspielern messen", formuliert der US-Amerikaner positiv. "Wir haben die Chance zu zeigen, was wir draufhaben, dass wir auch in München konkurrenzfähig und in der Lage sind zu punkten." Es bliebe eine faustdicke Überraschung, wenn das tatsächlich gelingen sollte.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
09.09.2022