Vertrag läuft 2023 aus

Neuer zögert mit Verlängerung beim FC Bayern

Neuer kam 2011 vom FC Schalke 04 zum FC Bayern. Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images
Neuer kam 2011 vom FC Schalke 04 zum FC Bayern. Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images

Manuel Neuer ist beim FC Bayern noch im Besitz eines bis 2023 gültigen Vertrags. Mit einer Unterschrift unter einem neuen Kontrakt soll der Keeper noch zögen - aus Gründen.

Wie der kicker berichtet, soll der Vertrag von Manuel Neuer um ein weiteres Jahr bis 2024 verlängert werden. Allerdings ist noch keine finale Einigung in Sicht. Denn bei Neuer sei Thema gewesen, ob er für ein oder zwei Jahre mehr unterschreiben würde. Auf der Torwartposition könne er schließlich "weniger physisch belastet als die Kollegen im Feld, doch länger spielen", so der kicker. Der FC Bayern wolle jedoch nur bis 2024 verlängern, um hernach flexibel zu agieren, heißt es.

Neuer legt Wert auf den Kader - und auf Zusammenarbeit mit Torwarttrainer Tapalovic

Aber nicht nur deshalb soll Neuer noch warten, ehe er sein Arbeitspapier an der Säbener Straße verlängert. Für den 36 Jahre alten Kapitän sei es wichtig, wie der Kader der Zukunft aussieht. Der Weltmeister-Torhüter von 2014 soll außerdem großen Wert darauf legen, dass die Zusammenarbeit mit seinem Torwarttrainer Toni Tapalovic bestehen bleibt. Die Verantwortlichen sind indes wohl zuversichtlich, mit Neuer verlängern zu können. Letzterer soll sich aber gar vorstellen können, in die neue Saison zu gehen, ohne unterschrieben zu haben - Zeitdruck gäbe es nicht.

Profile picture for user Adrian Kuehnel
Adrian Kuehnel  
19.05.2022