Entdecker für Eintracht

Manga zu Kolo Muani: "Muss mal die Handbremse ziehen"

Kolo Muani ist einer der Shootingstars der Saison. Foto: Getty Images
Kolo Muani ist einer der Shootingstars der Saison. Foto: Getty Images

Ben Manga hat kurz vor Weihnachten seinen neuen Job beim FC Watford angetreten. Der frühere Chefscout und Direktor Profifußball von Eintracht Frankfurt steht beim englischen Zweitligisten nun selbst in der Hauptverantwortung für den sportlichen Bereich. Bei den Hessen gehen zahlreiche Top-Transfers auf sein gutes Auge zurück, zum Beispiel gilt er als 'Entdecker' von Randal Kolo Muani für die SGE.

"Ben Manga nahm von Beginn an eine entscheidende Rolle bei diesem Transfer ein. Er kam schon 2020 auf uns zu. Wir hatten gleich eine besondere Beziehung aufgebaut. Manga hat den Weg von Kolo Muani eng begleitet und ihm die Eintracht-Philosophie erklärt", teilte seine Berater-Agentur 'MDC Advisors' im Sommer gegenüber dem TV-Sender Sport1 mit. Seither hat der Stürmer bei den Hessen eine grandiose Entwicklung genommen, längst gilt er als Spieler, dem alle Türen bei absoluten Top-Klubs offen stehen und mit dem Frankfurt dereinst einen riesigen Transfer tätigen wird.

"Steht noch am Anfang seiner Karriere"

"Da muss ich kurz mal die Handbremse ziehen", sagt nun aber Manga in einem Interview mit dem kicker. "Der Junge verfügt über alle Fähigkeiten, die du als Stürmer brauchst. Aber er steht noch am Anfang seiner Karriere und muss seine Leistungen über viele Jahre bestätigen." Kolo Muani überzeugte zuletzt als Einwechselspieler bei der WM für Frankreich, hätte um ein Haar das Endspiel gegen Argentinien zugunsten der Bleus entschieden. 

"Kann einer der prägenden Stürmer in Europa werden"

Zuletzt kolportierte Schmerzgrenzen von 100 Millionen Euro scheinen in der Tat aber noch etwas verfrüht für einen Spieler, der zum Beispiel in der laufenden Bundesliga-Saison 'nur' fünfmal selbst getroffen hat. Geht die Entwicklung des 24-Jährigen so weiter, werden freilich auch die Tore für die Eintracht noch regelmäßiger werden. "Randal bringt alle Voraussetzungen mit, ist klar im Kopf und kann daher einer der prägenden Stürmer in Europa werden", legt sich Manga fest. Einer der letzten Transfers, den er bei seinem Ex-Klub angestoßen hat, wird so wohl auch als einer der besten gelten.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
06.01.2023