Keine Real-Rückkehr von CR7?

Madrid-Legende Sanchez sicher: "Mbappe kommt eines Tages"

Spielt Mbappe irgendwann nur noch in weiß? Foto: Getty Images
Spielt Mbappe irgendwann nur noch in weiß? Foto: Getty Images

Real Madrid hat die Vorbereitung auf die neue Saison aufgenommen, in die der Klub als Titelverteidiger in LaLiga und Champions League startet. Bis vor wenigen Monaten galt als beinahe sicher, dass Kylian Mbappe der neue Superstar der Königlichen in der Spielzeit 2022/23 würde, doch er entschied sich wider Erwarten für eine Verlängerung bei Paris Saint-Germain. Aufgeschoben ist für Hugo Sanchez aber nicht aufgehoben.

"Mbappe hat Madrid nicht einfach 'nein', gesagt, er musste es wegen gesellschaftlichen, politischen und familiären Drucks tun", analysiert der Mexikaner anlässlich seines Geburtstags am Montag gegenüber der Sportzeitung Marca. "Aber so wie ich ihn kenne, bin ich immer noch überzeugt, dass er eines Tages für Real Madrid spielen wird", legt sich Sanchez fest. Der 64-Jährige selbst ist durch 195 Pflichtspieltore in 264 Einsätzen für die Blancos zur Legende geworden, nur sechs Spieler in der stolzen Vereinshistorie haben öfters jubeln dürfen. 

Ballon d'or für Benzema

Dazu gehört Karim Benzema, Landsmann von Mbappe, neuer Kapitän von Real und, aus Sicht von Sanchez, der eindeutige Favorit bei der Preisverleihung des Ballon d'Or, die neuerdings nicht mehr am Jahresende abgehalten wird. "Er hat es mit seiner Erfahrung, Reife, Qualität und Führungsstärke verdient, und umso mehr wegen der Titel in LaLiga und Champions League", sagt Sanchez. Benzema scheint mit 34 Jahren auf seinem Leistungszenit, dem er sich mehr und mehr genähert hat, seit Cristiano Ronaldo die spanische Hauptstadt verließ.

Keine Chance auf Ronaldo-Rückkehr?

Inzwischen wird bisweilen über die Rückkehr des Portugiesen spekuliert, der bei Manchester United unglücklich ist, dem sich aber nicht die ganz großen Optionen zu bieten scheinen. Sanchez würde 'CR7' gerne wieder im Santiago Bernabeu sehen, hält das aber nicht für wahrscheinlich. "Eine der Stärken von Real Madrid ist es, den neuen Generationen den Weg zu ebnen. Die alten Stars kehren nicht zurück." Der Lockenkopf selbst ging 1992 im Alter von 33 Jahren von Real zurück in seine Heimat nach Mexiko.

Profile picture for user Lars Pollmann
Lars Pollmann  
12.07.2022